aktien Suche

-0,05% Wells & Fargo & Co - US-Dollar Indikation -

alle Artikel zur Wells Fargo & Co. Aktie Preisindikation: 55,844 $ -1,98 % (16:16 Uhr)  Qualitäts­check

Aufklärung über Eigenpositionen: Diese Aktien aus dem Artikel halten TraderFox-Redakteure aktuell

Tipp: 200 Wells Fargo & Co. Aktien für nur 2,00 USD handeln über die CapTrader: TraderFox-Edition

Liebe Investoren,

heute möchte ich mit euch einen Blick in das Portfolio von Chris Davis werfen. Der 1989 geborene Christopher C. Davis leitet den 1969 gegründeten Davis Funds der Investmentfirma Davis Advisors.
Chris Davis ist mittlerweile der dritte Davis im Bunde, da er sowohl seinem Großvater als auch seinem Vater in die Fußstapfen getreten ist. Diese haben bereits seit 1909 beachtliche Leistungen vollbracht. Chris steht diesen aber in keinster Weise hinten nach. Ein wichtiges Kriterium, das bei der Auswahl der Portfoliokandidaten zutreffen muss, ist ein bewährtes Management, welches das Unternehmen auch durch Krisen führen kann. Zusätzlich muss ein Unternehmen auch einen hohen Free-Cash-Flow generieren. Dieser Zuwachs soll auf ein starkes und langlebiges Geschäftsmodell zurückzuführen sein. Vorteilhaft wird auch ein Wettbewerbsvorteil betrachtet, der einem Unternehmen die Vorherschafft bzw. die Marktdominanz in ihrem jeweiligen Tätigkeitsbereich sichert. Wenn all diese Punkte erfüllt scheinen, dann ist die Aktie für das Portfolio des Investors geeignet. Diese Strategie hat sich innerhalb der letzten hundert Jahre kaum verändert.

Eine der größten Positionen im Portfolio von Chris Davis ist Wells Fargo.
Der Guru besitzt 27.069.365 Aktien des Unternehmens. Dies entspricht einem Börsenwert von 1,501 Mrd. USD und ist die zweitgrößte Position in seinem Depot.
Das mit einer Marktkapitalisierung von 261,88 Mrd. USD bewertete US-Unternehmen ist eine wahre Größe unter den US-amerikanischen Finanzdienstleistungsunternehmen. Es hat seinen Sitz in San Francisco und besitzt mehrere Tochterunternehmen. Auch andere Gurus, wie die Investmentlegende Warren Buffet, schwören auf den Erfolg des Unternehmens. Gegründet wurde der Konzern im Jahr 1852 von den Männern Henry Wells und William Fargo. Dieser ist seitdem zu einer der größten US-Banken herangewachsen. Wells Fargo versucht mit der Zeit zu gehen und sich auf die Veränderungen im Bankwesen einzustellen, um seine Vormachtstellung auch weiterhin zu behaupten. Nicht nur neue Bankkonzepte, sondern auch die Art wie diese Geschäfte getätigt werden, erfordern ein gewisses Maß an Flexibilität. Dies reicht vom Banking per Telefon über Kredit- und Bankomatkarten bis hin zu der immer stärker einsetzenden Form der Digitalisierung in Form des Online-Bankings. Wie wichtig und notwendig die Transformation des Konzerns angesichts der sich verändernden Branchentrends ist, weiß auch der CEO Tim Sloan. Dieser möchte die Einführung innovativer Self-Service-Funktionen, der Stärkung des Risikomanagements sowie die Verbesserung der Compliance-Funktionen weiter vorantreiben und diese optimal an die Kundenpräferenzen anpassen. Unter diesen Gesichtspunkten wurde unter anderem die Control TowerSM-Lösung eingeführt, die Wells Fargo Kunden ein übersichtliches und effizientes Online- bzw. Mobiles Moneymanagement ermöglichen soll. Am 02.11. äußerten sich die Analysten von Citigroup positiv zu dem Wert und stuften diesen mit einem Kursziel von 60 USD mit Buy ein.

Was den Konzern sehr interessant macht, ist das beeindruckende Umsatzwachstum der letzten 10 Jahre. Seit dem Jahr 2008, in dem der Umsatz des Unternehmens noch 25,92 Mrd. USD betrug, konnte dieser im Jahr 2017 bereits auf beeindruckende 85,86 Mrd. USD gesteigert werden. Die Gewinnwachstumsaussichten in den kommenden Jahren sollten sich weiter beschleunigen. Das EPS betrug im Jahr 2008 noch 0,70 USD je Aktie. Für 2018 wird bei diesem ein Wert von 4,27 USD je Aktie erwartet. 2020 sollen es bereits 5,85 USD je Aktie sein. Die Dividendenrendite von aktuell 2,9% wurde über die letzten Jahre auch immer weiter angehoben.
Hier seht ihr die historische Geschäftsentwicklung im Überblick.

Am 12.10. präsentierte Wells Fargo die Q3-2018-Zahlen. Mit einem Gesamtumsatz von 21,9 Mrd. konnte man die Konsenserwartungen von 21,8 Mrd. USD leicht übertreffen. Der Nettogewinn konnte von 4,5 Mrd. USD auf 6 Mrd. USD gesteigert werden. Das EPS lag mit 1,13 USD je Aktie unter den Erwartungen von 1,17 USD je Aktie, konnte aber im Vergleich zum Vorjahr in welchem dieses noch 0,83 USD je Aktie betrug deutlich gesteigert werden. Das KGV18e beträgt aktuell knapp 12,6. Beim KGV20e liegt die Bewertung bei gerade einmal 9,2. An der Aktie ist die derzeit stattfindende Marktkorrektur nicht spurlos vorbeigegangen. Allerdings zeigt sich im Bereich von 50 USD eine schöne Unterstützungsline. In diesem Bereich greifen die Anleger immer wieder zu. Seit dem Upgrade der City-Analysten konnte sich der Wert zuletzt weiter erholen.
-0,05% Wells & Fargo & Co - US-Dollar Indikation -

Chart-Tweets sind dazu gedacht, um blitzschnell auf neue Trading-Chancen und spannende Nachrichten aufmerksam zu machen. Hier auf aktien-mag.de können Sie die Chart-Tweets mit ein wenig Zeitverzögerung einsehen. Wenn Sie die Chart-Tweets in Echtzeit und per Push-Notification erhalten wollen, benötigen Sie die TraderFox Live-Trading-App. Hier können Sie "TraderFox Live-Trading" abonnieren. Es lohnt sich!

Dieses Online-Coaching dreht sich um die CANSLIM-Strategie von William O’Neil. Wir besprechen heute die Strategie und führen sie dann in der Praxis durch, um auf Aktien aufmerksam zu werden, die aktuell die CANSLIM-Kriterien erfüllen. Den verwendeten Aktien-Screener findet ihr auf: https://rankings.traderfox.com Tipp: Das TraderFox Morningstar-Datenpaket, das Zugriff auf dem im Video verwendeten Aktien-Screener bietet, kostet günstige 19 € pro Monat!
Webinar am 17.04.2024 um 18:00 Uhr

10 hochprofitable Trading-Strategien, die mit der TraderFox Software umgesetzt werden können

(Webinar findet über
GoToWebinar statt)
5 der in diesem Online-Coaching vorgestellten Strategien eignen sich auch für berufstätige Trader. 3 der Handelstaktiken sind für DayTrader gedacht. 2 Trendfolge-Strategien eigenen sich auch für aktive Anleger, die Positionen über einige Wochen halten wollen. Die Kaufsignale können systematisch mit der TraderFox Software gescreent werden. Immer mit aktuellen Beispielen Welche Aktien erfüllen gerade die Strategien

Ebenfalls interessant

10 Aktien mit den meisten Lesern

1193 Leser
662 Leser
579 Leser
577 Leser
573 Leser
485 Leser
472 Leser
438 Leser
424 Leser
413 Leser
1924 Leser
1915 Leser
1654 Leser
1460 Leser
1305 Leser
1212 Leser
1156 Leser
925 Leser
818 Leser
403838 Leser
383387 Leser
379282 Leser
248204 Leser
233446 Leser
183892 Leser
173908 Leser

Meistgelesene Artikel

Chart-Tweets von den TraderFox StarTradern per Push-Notification!

Erhalte in Echtzeit die Chart-Tweets der TraderFox Profi-Trader auf dein Smartphone. Das ist möglich mit dem Live-Trading.

TraderFox Live-Trading bestellen

Aktuelle Chart-Tweets

Qualitätscheck zu deiner Aktie

Wie viele Punkte bekommt deine Aktie?

aktie.traderfox.com

aktien Magazin App

Neue Artikel aus favorisierten Kategorien per Push-Notification erhalten.

App Store Google Play
  • Die Börsenshow "Christina will wissen"
  • Auf-den-Punkt-gebracht-Video-Storys von Simon Betschinger

traderfox.com

Die Echtzeit-Börsensoftware
PAPER: Unser digitaler Kiosk!

PDF-Research-Reports: Die besten Aktien der Welt

Download unter paper.traderfox.com

27 tägliche PDF-Reports

Top-100-Wachstumsaktien USA

Die Auswahl der Wachstumswerte erfolgt regelbasiert nach der CANSLIM-Strategie von William O’Neil.

NEO-DARVAS

Die NEO-DARVAS-STRATEGIE ist ein Trendfolge-Ansatz, der auf die stärksten Aktien der Wall Street setzt

Gap-Ups USA

Auf der Suche nach neuen Pivotal-News-Points

Peter Lynch Selection

Peter Lynch hat als Ziel sogenannte Tenbagger-Aktien zu finden, also Aktien, die sich verzehnfachen können.

High-Quality-Stocks USA

Unsere Interpretation der Anlagestragie von Warren Buffett

High-Quality-Stocks Europe

Unsere Interpretation der Anlagestragie von Warren Buffett

Dividenden-Aktien Europa

Blue Chip Dividenden-Aktien vesprechen attraktive Renditen bei einem Risiko, das unter dem Marktrisiko liegt.

High-Growth-Investing

In diesem Paper stellen wir Aktien vor, die nach dem Scoringsystem “High-Growth-Investing” mit mindestens 12 von 16 Punkten abschneiden.

The Acquirer's Multiple

Die Kennzahl "The Acquirer’s Multiple" ist von dem Gedanken getrieben Firmen zu finden, die günstig übernommen werden können.

Dividenden-Aristokraten Europa

In diesem aktien REPORT filtern wir aus den 500 größten europäischen Aktien die Titel heraus, die eine Dividendenkontinuität von mindestens 10 Jahren vorweisen können.

Dividenden-Aristokraten USA

Hier werden Unternehmen vorgestellt, die seit 25 Jahren keinen Dividendenausfall und keine Dividendensenkung verzeichnet haben, und in den letzten 10 Jahren ihre Umsätze um durchschnittlich 3 % pro Jahr gesteigert haben

Superperformance-Stocks USA

Es geht mit in diesem Screening darum, Aktien zu identifizieren, die ein "Leadership Profile" vorweisen und raketenartig durchstarten können. Dazu hat Mark Minervini die SEPA-Methode entwickelt.

Buffett's Alpha

Nach der gleichnamigen, wissenschaftlichen Publikation die die Gemeinsamkeiten der von Warren Buffett gekauften Aktien untersucht

Phil Town Rule #1

Die Strategie "Value-Investing nach Phil Town" zielt darauf ab, "wundervolle" Unternehmen zu finden - also Unternehmen, die Phil Town mindestens zehn Jahre halten würde - und das zu einem attraktiven Preis.

Dauerläufer-Aktien USA

Dauerläufer-Aktien sind Aktien die kontinuierlich und mit wenigen Rücksetzern steigen und mit einer vernünftigen Balance zwischen Rendite und Rücksetzern den Markt schlagen.

Dauerläufer-Aktien Europa

Dauerläufer-Aktien sind Aktien die kontinuierlich und mit wenigen Rücksetzern steigen und mit einer vernünftigen Balance zwischen Rendite und Rücksetzern den Markt schlagen.

Skyrocketing Stocks

Inspiriert von der Strategie von Daniel Zanger. Führende High-Beta-Stocks, die in der Hausse so richtig durchstarten.

Shortseller-Stocks

In dem Report "Shortseller-Stocks" sollen Aktien identifiziert werden, die für Short-Strategien geeignet sind. Wir verwenden dabei die Kriterien des Scoring-Systems Buffett's Alpha, quasi in umgekehrter Reihenfolge

Value-Aktien KGV

Value-Aktien sind Aktien mit nied­ri­gen KGVs, nied­ri­gen KUVs oder hohen Di­vi­den­den­ren­di­ten. Es gibt Un­si­cher­hei­ten darüber wie sich das Geschäft in den nächsten Jahren ent­wickeln wird, aber genau deshalb auch große Kurs­chancen.

100 besten Aktien weltweit

Der TraderFox Qualitäts-Check weißt jeder Aktie bis zu 15 Punkte zu. Dabei werden Kenn­zah­len ver­wen­det, die sich in der Fi­nanz­wis­sen­schaft durch­ge­setzt haben, um Quality von Junk zu un­ter­schei­den.

100 besten Dividendenaktien weltweit

Der TraderFox Dividenden-Check weist jeder Aktie bis zu 15 Punkte zu. Das Ziel: geeignete Aktien für ein Dividenden-Portfolio zu fin­den, mit dem ein passiver, stetiger und wachsender Zah­lungs­strom generiert werden kann.

Wachstums-Aktien

Der Wachs­tums-Check prüft die Attrak­ti­vi­tät von Wachs­tums-Aktien: Aktien die auf Sicht von 2 bis 3 Jah­ren sehr hohe Ge­win­ne ab­wer­fen kön­nen, bei de­nen An­le­ger aber mit größe­ren Kurs­schwan­kun­gen und Fehl­schlä­gen rech­nen müs­sen.

Umsatzraketen

Dieses Template ist unser Basis-Screening für unser Magazin Wachstumaktien

The Big Call

Dieses Screening-Template identifiziert Aktien, die gut für langfristige Call-Spekulationen geeignet sind

Fallen Angels

Der Research-Report Fallen Angels listet Qualitäts-Aktien mit mindestens 11 von 15 Punkten im TraderFox Qualitäts-Check auf, die mindestens 40 % von ihrem 52-Wochenhoch verloren haben.

Künstliche Intelligenz

Profiteure der Künstlichen Intelligenz Revolution, ausgewählt durch die Redaktion des aktien Magazins

Sichere Aktien

geringe monatliche Drawdowns im Vergleich zum Gesamtmarkt; kaum starke Ausreißer um ihre 5-Jahres-Regressionsgerade herum, eine niedrige Volatilität und eine Mindestrendite von 7 % pro Jahr

27 PDF-Research-Reports zum Download auf paper.traderfox.com