aktien Suche

Diese 3 Aktien beweisen echte Marktmacht und trotzen der Rohstoff-Inflation

alle Artikel zur Amphenol Corp. Aktie Preisindikation: 111,279 $ -0,19 % (19:58 Uhr)  Qualitäts­check
alle Artikel zur Encore Wire Corp. Aktie Preisindikation: 288,893 $ +0,58 % (19:58 Uhr)  Qualitäts­check
alle Artikel zur Mueller Industries Inc. Aktie Preisindikation: 52,519 $ +1,06 % (19:58 Uhr)  Qualitäts­check

Aufklärung über Eigenpositionen: Diese Aktien aus dem Artikel halten TraderFox-Redakteure aktuell

Liebe Leser,

seit Monaten wird die Industrie durch fehlende Vorprodukte und gestörte Lieferketten ausgebremst. Als Folge des knappen Angebots sind die Rohstoffpreise auf breiter Front gestiegen. Egal ob Holz, Öl, Industriemetalle oder Agrarprodukte – bei fast allen Rohstoffen mussten Einkäufer zuletzt überdurchschnittliche Preise zahlen.

Ob Unternehmen die hohen Rohstoffpreise durch Preisaufschläge weitergeben können, hängt von der Nachfrage der produzierten Produkte ab. Unternehmen, deren Produkte stark gefragt sind, können Preissteigerungen leichter durchsetzen. Gewinner sind am Ende jene Unternehmen, die es schaffen, ihre Umsätze und Gewinne mit Wachstumsraten oberhalb der Inflation zu steigern.

In diesem Artikel stellen wir drei Aktien vor, die ihren Kunden Vorprodukte auf Basis von Industriemetallen liefern - und jüngst mit starken Quartalsberichten überraschen konnten. Die Unternehmen zeigen, dass sie trotz hoher Einkaufspreise für Aluminium, Kupfer und Co. im aktuellen Marktumfeld erfolgreich wachsen können. Bevor wir die Unternehmen vorstellen, zeigen wir euch, wie ihr selbst mithilfe der TraderFox-Software auf spannende Meldungen und starke Unternehmen aufmerksam werdet.

 

So screent ihr mit Gap-Ups nach positiven Überraschungen

Um auf die interessantesten Stories an der Börse aufmerksam zu werden, solltet ihr regelmäßig nach Pivotal-Points und Gap-Ups screenen. Diese Signale zeigen an, dass sich das Kursverhalten einer Aktie schlagartig ändert, beispielsweise weil die Konsenserwartung der Analysten bislang zu pessimistisch war.

Um das Screening nach Gap-Ups durchzuführen, müsst ihr euch auf screener.traderfox.com anmelden. Anschließend könnt ihr das Aktienuniversum festlegen und die Auswahl mit fundamentalen und technischen Kriterien eingrenzen. Unter Chartsignale könnt ihr dann das Signal "Gap Up" auswählen und den Betrachtungszeitraum sowie die minimale Gap-Größe bestimmen.

Sobald alle Kriterien eingestellt sind, kann der Vorgang mit einem Klick auf "Scannen" gestartet werden. Die Treffermenge wird in einer Liste unter dem Tool zusammengefasst. Nachfolgend stellen wir drei Unternehmen vor, die mit starken Gap-Ups auf die Quartalsberichte reagierten.

Tipp: Um ein eigenes Echtzeit-Screening mit über 10.000 Aktien durchführen benötigst du das "Morningstar Datenpaket": https://traderfox.de/produkte/morningstar-datenpaket/

 

Encore Wire (ISIN: US2925621052)

Encore Wire ist ein Hersteller von Elektrodrähten aus Kupfer und Aluminium. Die Produkte werden insbesondere für die Innenverdrahtung von Gebäuden sowie für die Stromerzeugung und -verteilung verwendet. Durch die homogene Produktpalette verfügt das Unternehmen über eine kostengünstige Fertigungsstruktur. Um die Fixkosten niedrig zu halten und flexibel auf Nachfrageschwankungen zu reagieren, verfolgt Encore Wire die Vision, nur einen einzigen Produktionsstandort in Texas zu betreiben. Zuletzt wurde jedoch die Produktionskapazität an diesem Standort weiter ausgebaut.

Aufgrund der Knappheit einiger Rohstoffe sowie der Lieferverzögerungen im Bausektor konnte Encore Wire in den vergangenen Monaten höhere Margen durchsetzen. Der CEO Daniel Jones gibt an, dass aufgrund des Bedarfs an Rechenzentren, dem Ausbau der erneuerbaren Energien und der Modernisierung des Gesundheitswesens auch zukünftig eine mindestens konstant bleibende Nachfrage nach Gebäudedrähten erwartet werde. Aufgrund der Erholung des Kupferpreises und steigender Inputkosten erwartet Encore Wire allerdings kurzfristig einen leichten Rückgang der Margen.

Im TraderFox Qualitäts-Check kommt die Aktie von Encore Wire auf starke 14/15 Punkten. Das Unternehmen ist praktisch nicht verschuldet und arbeitet seit über 10 Jahren durchweg profitabel. Bezogen auf das positive Ausnahmejahr 2021 (Umsatz +102%, Gewinn +575%) erscheint das Unternehmen derzeit extrem günstig bewertet. Allerdings werden die Finanzkennzahlen in den kommenden Jahren nicht mit gleichbleibender Dynamik weiter ansteigen.

Dies zeigt sich bereits in den Zahlen für das abgelaufene Q2, die am 25.07.2022 vorgestellt wurden. Das Kupfer-Absatzvolumen stieg im Vergleich zum Vorjahr um 5,5%. Der Umsatz im Q2 belief sich auf 838 Mio. USD (+13% ggü. Vorjahr). Der Gewinn je Aktie stieg auf 10,71 USD (+21% ggü. Vorjahr). Doch obwohl die Wachstumsraten deutlich unter den Werten des Vorjahres liegen, ist der Anstieg - gemessen an der hohen Vergleichsbasis aus 2021 - noch immer beeindruckend.

Die Aktie von Encore Wire legte nach dem Corona-Crash eine Rallye von rund 280% hin. Seit Ende letzten Jahres konsolidiert die Aktie in einer Seitwärtsbewegung, zeigte zuletzt jedoch wieder relative Stärke. Aktuell steht der Kurs von Encore Wire nur knapp unter dem Allzeithoch.

Encore Wire steigt am Tag der Quartalszahlen um +10,6%

Fazit: Encore Wire liefert Produkte für die Verdrahtung von Gebäuden. Das Unternehmen hält die Produktions- und Kostenstrukturen simpel und kann durch das knappe Angebot Preissteigerungen durchsetzen. Ein Kaufsignal wird beim Ausbruch auf ein neues Allzeithoch ausgelöst.

 

Mueller Industries (ISIN: US6247561029)

Mueller Industries ist ein Industrieunternehmen, das Produkte aus Kupfer, Messing, Aluminium und Kunststoffen herstellt. Zur Produktpalette gehören unter anderem Rohrleitungssysteme, Metallprodukte sowie Klimageräte. Das wichtigste Absatzsegment ist der Hochbau (technischen Gebäudeausrüstung). Aber auch in weiteren Märkten wie der Medizintechnik oder der Mobilitätsbranche sind die Produkte von Mueller Industries gefragt.

Dank der hohen Nachfrage konnte Mueller Industries die verteuerten Produktionsrohstoffe durch Preissteigerungen an die Kunden weiterreichen. So wurden auch im letzten Quartal neue Umsatzsteigerungen erzielt. Gleichzeitig bemerkt das Management aktuell, dass sich die Konjunktur in den USA und auch außerhalb des Heimatmarktes abschwächt. Das Absatzvolumen ging daher in vielen Segmenten zurück.

Während man im Jahr 2021 bei Umsatz (+57% ggü. Vorjahr) und Gewinn (+236% ggü. Vorjahr) neue Rekorde brechen konnte, erwartet das Management zwar eine Normalisierung. Die jüngst veröffentlichten Quartalszahlen zeigen jedoch eine anhaltende Wachstumsdynamik.

Am 19.07.2022 stellte Mueller Industries die Zahlen für das Q2 vor. Der CEO Greg Christopher freute sich dabei über das zwölfte Quartal in Folge, in dem das Betriebsergebnis gegenüber dem Vorjahreszeitraum gesteigert werden konnte. Der Umsatz konnte auf 1,15 Mrd. USD (+14% ggü. Vorjahr) und der Nettogewinn auf 206 Mio. USD (+90% ggü. Vorjahr) angehoben werden.

Der Chart von Mueller Industries zeigt seit dem Corona-Crash im März 2020 einen übergeordneten Aufwärtstrend. Trotz der vorsichtigen Prognosen reagierte der Kurs der Mueller Industries Aktie positiv auf die starken Gewinnsteigerungen und sprang auf ein neues Allzeithoch von 70 USD. Damit scheint die seit November 2021 anhaltende Konsolidierung abgeschlossen.

Mueller Industries steigt am Tag der Quartalszahlen um +14,5%

Fazit: Mueller Industries setzt die erfolgreiche Wachstumsstory aus den vergangenen Jahren fort. Die Klimatisierung von Gebäuden bleibt in Zeiten von Hitzeperioden ein brisantes Thema. Das Unternehmen ist gut positioniert, um steigende Input-Kosten durch Preissteigerungen auszugleichen. Ein Einstieg bietet sich an, wenn die Base nach oben auf ein neues Allzeithoch verlassen wird.

 

Amphenol (ISIN: US0320951017)

Amphenol ist ein Produzent von Steckverbindern, Verbindungssystemen, Antennen, Sensoren und Spezialkabeln. Das Unternehmen verkauft seine Produkte über Vertriebler und Elektronikhändler auf allen Kontinenten. Die Produkte ermöglichen den Kunden die Entwicklung von Grundlagentechnologien in der Automobilbranche, der Breitbandkommunikation, der Luft- und Raumfahrt sowie in der IT. Um auf zyklische Schwankungen zu reagieren, forciert das Management von Amphenol seit Jahren die Diversifizierung hinsichtlich unterschiedlicher Absatzmärkte und Regionen.

In den vergangenen Jahren profitierte Amphenol von der global gestiegenen Nachfrage nach Elektronik, für deren Realisierung Verbindungsprodukte sämtlicher Art erforderlich sind. Als Beleg für die Bedeutung der eigenen Produkte führt der CEO Adam Norwitt exemplarisch die Herstellung von Beatmungsgeräten, die Produktion von Sensoren zur Temperaturmessung von Impfstoffen sowie die Realisierung von Echtzeit-Kommunikation im Home-Office an. Um seine industrielle Position zu stärken, kündigte das Unternehmen vor kurzem die Übernahme von NPI Solutions an, einem Hersteller von Kabel- und Verbindungskonfektionen für Anlagen zur Halbleiterfertigung.

Das Unternehmen schaffte es in der Vergangenheit sehr erfolgreich, durch interne Umstrukturierungen und innovative Zukäufe zu wachsen. Die Umsätze konnten in den letzten 5 Jahren um durchschnittlich 12% gesteigert werden. Die Gewinne je Aktie erhöhten sich um durchschnittlich 15% pro Jahr. Zudem dürfen sich Investoren seit vielen Jahren über Aktienrückkäufe und steigende Dividenden freuen.

Beim Bericht der Zahlen für das Q2 am 27.07.2022 hagelte es erneut Rekorde. Die offiziellen Prognosen des Managements wurden in nahezu allen Belangen übertroffen. Anleger staunten über einen Umsatz im Q2 von 3,1 Mrd. USD (+18% ggü. Vorjahr) und einen Rekordgewinn je Aktie von 0,76 USD (+29% ggü. Vorjahr). Auch der Cashflow erreichte eine neue Rekordhöhe. Für das Q3 erwartet das Management ein Umsatzwachstum von 8-10% und ein Gewinnwachstum von 12-15%.

Amphenol ist ein wahrer Dauerläufer an der US-Börse und befindet sich seit den 1990er Jahren in einem übergeordneten Aufwärtstrend. Seit Anfang 2022 konsolidierte die Aktie, konnte Mitte Juni jedoch einen Boden bilden und in 6 Wochen um 30% zulegen. Die starken Zahlen für das Q2 sorgten für die Trendumkehr. Die Aktie wurde mit hohem Volumen nachhaltig über die 200-Tage-Linie gekauft.

Amphenol steigt am Tag der Quartalszahlen um +7,0%

Fazit: Amphenol liefert Steckverbindungen, die für immer mehr Produkte essentiell sind. Die hohen Preise der Rohstoffe, die in den Kabeln und Steckverbindungen verbaut werden, können profitabilitätssteigernd weitergegeben werden. Wenn der Widerstand bei 81 USD genommen wird, dürfte der Weg zum Allzeithoch bei 88 USD frei sein.

 

Ich wünsche euch für euer Handeln an den Kapitalmärkten viel Erfolg!

Bis zum nächsten Mal
Jonas Hofmann

 

Verwendete Tools:

Kommentare zu diesem Artikel

Kunden unserer Börsenmagazine können Artikel kommentieren, Rückfragen an die Autoren stellen und mit anderen Börsianern darüber diskutieren!
Bereits Kunde?
Dieses Online-Coaching dreht sich um die CANSLIM-Strategie von William O’Neil. Wir besprechen heute die Strategie und führen sie dann in der Praxis durch, um auf Aktien aufmerksam zu werden, die aktuell die CANSLIM-Kriterien erfüllen. Den verwendeten Aktien-Screener findet ihr auf: https://rankings.traderfox.com Tipp: Das TraderFox Morningstar-Datenpaket, das Zugriff auf dem im Video verwendeten Aktien-Screener bietet, kostet günstige 19 € pro Monat!
Webinar am 24.04.2024 um 17:00 Uhr

Berichtsaison auf Hochtouren – So identifiziert man neue Pivotal-News-Points!

(Webinar findet über
GoToWebinar statt)
Die Berichtsaison läuft nun wieder auf Hochtouren. Quartalsberichte machen regelmäßig auf neue Gewinner aufmerksam, die mit einer Wachstumsbeschleunigung überzeugen können. Dabei entstehen sogenannte Pivotal-News-Points bzw. Kaufpunkte, an denen sich Trader gut orientieren können. Einzelwerte, welche die Analystenerwartungen übertreffen können, entwickeln oft ein Eigenleben und koppeln sich vom Gesamtmarkt ab. Dies markiert in vielen Fällen den Startpunkt einer neuen Kursrallye. In diesem Webinar stellt Andreas Zehetner Screening-Möglichkeiten vor, um diese Schlüsselpunkte zu identifizieren und aktuell spannende Bullenaktien am US-Markt ausfindig zu machen.

Ebenfalls interessant

Tenbagger-Depot

Unser Börsendienst für Vervielfacher-Aktien

Hier informieren

Über den Autor

10 Aktien mit den meisten Lesern

1721 Leser
1671 Leser
1545 Leser
1514 Leser
1288 Leser
1214 Leser
999 Leser
996 Leser
992 Leser
963 Leser
404394 Leser
383918 Leser
379497 Leser
248345 Leser
233982 Leser
183970 Leser
173929 Leser

Meistgelesene Artikel

Qualitätscheck zu deiner Aktie

Wie viele Punkte bekommt deine Aktie?

aktie.traderfox.com

aktien Magazin App

Neue Artikel aus favorisierten Kategorien per Push-Notification erhalten.

App Store Google Play
  • Die Börsenshow "Christina will wissen"
  • Auf-den-Punkt-gebracht-Video-Storys von Simon Betschinger

traderfox.com

Die Echtzeit-Börsensoftware
PAPER: Unser digitaler Kiosk!

PDF-Research-Reports: Die besten Aktien der Welt

Download unter paper.traderfox.com

27 tägliche PDF-Reports

Top-100-Wachstumsaktien USA

Die Auswahl der Wachstumswerte erfolgt regelbasiert nach der CANSLIM-Strategie von William O’Neil.

NEO-DARVAS

Die NEO-DARVAS-STRATEGIE ist ein Trendfolge-Ansatz, der auf die stärksten Aktien der Wall Street setzt

Gap-Ups USA

Auf der Suche nach neuen Pivotal-News-Points

Peter Lynch Selection

Peter Lynch hat als Ziel sogenannte Tenbagger-Aktien zu finden, also Aktien, die sich verzehnfachen können.

High-Quality-Stocks USA

Unsere Interpretation der Anlagestragie von Warren Buffett

High-Quality-Stocks Europe

Unsere Interpretation der Anlagestragie von Warren Buffett

Dividenden-Aktien Europa

Blue Chip Dividenden-Aktien vesprechen attraktive Renditen bei einem Risiko, das unter dem Marktrisiko liegt.

High-Growth-Investing

In diesem Paper stellen wir Aktien vor, die nach dem Scoringsystem “High-Growth-Investing” mit mindestens 12 von 16 Punkten abschneiden.

The Acquirer's Multiple

Die Kennzahl "The Acquirer’s Multiple" ist von dem Gedanken getrieben Firmen zu finden, die günstig übernommen werden können.

Dividenden-Aristokraten Europa

In diesem aktien REPORT filtern wir aus den 500 größten europäischen Aktien die Titel heraus, die eine Dividendenkontinuität von mindestens 10 Jahren vorweisen können.

Dividenden-Aristokraten USA

Hier werden Unternehmen vorgestellt, die seit 25 Jahren keinen Dividendenausfall und keine Dividendensenkung verzeichnet haben, und in den letzten 10 Jahren ihre Umsätze um durchschnittlich 3 % pro Jahr gesteigert haben

Superperformance-Stocks USA

Es geht mit in diesem Screening darum, Aktien zu identifizieren, die ein "Leadership Profile" vorweisen und raketenartig durchstarten können. Dazu hat Mark Minervini die SEPA-Methode entwickelt.

Buffett's Alpha

Nach der gleichnamigen, wissenschaftlichen Publikation die die Gemeinsamkeiten der von Warren Buffett gekauften Aktien untersucht

Phil Town Rule #1

Die Strategie "Value-Investing nach Phil Town" zielt darauf ab, "wundervolle" Unternehmen zu finden - also Unternehmen, die Phil Town mindestens zehn Jahre halten würde - und das zu einem attraktiven Preis.

Dauerläufer-Aktien USA

Dauerläufer-Aktien sind Aktien die kontinuierlich und mit wenigen Rücksetzern steigen und mit einer vernünftigen Balance zwischen Rendite und Rücksetzern den Markt schlagen.

Dauerläufer-Aktien Europa

Dauerläufer-Aktien sind Aktien die kontinuierlich und mit wenigen Rücksetzern steigen und mit einer vernünftigen Balance zwischen Rendite und Rücksetzern den Markt schlagen.

Skyrocketing Stocks

Inspiriert von der Strategie von Daniel Zanger. Führende High-Beta-Stocks, die in der Hausse so richtig durchstarten.

Shortseller-Stocks

In dem Report "Shortseller-Stocks" sollen Aktien identifiziert werden, die für Short-Strategien geeignet sind. Wir verwenden dabei die Kriterien des Scoring-Systems Buffett's Alpha, quasi in umgekehrter Reihenfolge

Value-Aktien KGV

Value-Aktien sind Aktien mit nied­ri­gen KGVs, nied­ri­gen KUVs oder hohen Di­vi­den­den­ren­di­ten. Es gibt Un­si­cher­hei­ten darüber wie sich das Geschäft in den nächsten Jahren ent­wickeln wird, aber genau deshalb auch große Kurs­chancen.

100 besten Aktien weltweit

Der TraderFox Qualitäts-Check weißt jeder Aktie bis zu 15 Punkte zu. Dabei werden Kenn­zah­len ver­wen­det, die sich in der Fi­nanz­wis­sen­schaft durch­ge­setzt haben, um Quality von Junk zu un­ter­schei­den.

100 besten Dividendenaktien weltweit

Der TraderFox Dividenden-Check weist jeder Aktie bis zu 15 Punkte zu. Das Ziel: geeignete Aktien für ein Dividenden-Portfolio zu fin­den, mit dem ein passiver, stetiger und wachsender Zah­lungs­strom generiert werden kann.

Wachstums-Aktien

Der Wachs­tums-Check prüft die Attrak­ti­vi­tät von Wachs­tums-Aktien: Aktien die auf Sicht von 2 bis 3 Jah­ren sehr hohe Ge­win­ne ab­wer­fen kön­nen, bei de­nen An­le­ger aber mit größe­ren Kurs­schwan­kun­gen und Fehl­schlä­gen rech­nen müs­sen.

Umsatzraketen

Dieses Template ist unser Basis-Screening für unser Magazin Wachstumaktien

The Big Call

Dieses Screening-Template identifiziert Aktien, die gut für langfristige Call-Spekulationen geeignet sind

Fallen Angels

Der Research-Report Fallen Angels listet Qualitäts-Aktien mit mindestens 11 von 15 Punkten im TraderFox Qualitäts-Check auf, die mindestens 40 % von ihrem 52-Wochenhoch verloren haben.

Künstliche Intelligenz

Profiteure der Künstlichen Intelligenz Revolution, ausgewählt durch die Redaktion des aktien Magazins

Sichere Aktien

geringe monatliche Drawdowns im Vergleich zum Gesamtmarkt; kaum starke Ausreißer um ihre 5-Jahres-Regressionsgerade herum, eine niedrige Volatilität und eine Mindestrendite von 7 % pro Jahr

27 PDF-Research-Reports zum Download auf paper.traderfox.com