aktien Suche

3 US-Dividendenaristokraten mit vernünftigen Bewertungen, Dauerläufer-Status und starken Noten beim TraderFox-Härtetest

alle Artikel zur Target Corp. Aktie Preisindikation: 165,427 $ +0,25 % (15:13 Uhr)  Qualitäts­check
alle Artikel zur Expeditors International of Washington Inc. Aktie Preisindikation: 117,391 $ +0,58 % (15:13 Uhr)  Qualitäts­check
alle Artikel zur Lowe`s Companies Inc. Aktie Preisindikation: 229,572 $ -0,19 % (15:13 Uhr)  Qualitäts­check

Aufklärung über Eigenpositionen: Diese Aktien aus dem Artikel halten TraderFox-Redakteure aktuell

US-Dividendenaristokraten handeln derzeit zu den niedrigsten relativen Bewertungen seit über einem Jahrzehnt. Aus diesem erlesenen Kreis mit Unternehmen, die seit mindestens 25 Jahren stets die Ausschüttungen erhöhten, kann ein Sextett für die vergangenen 10 Jahre auch noch mit einem deutlichen Dividendenwachstum aufwarten. Ein Trio daraus schneidet außerdem auch beim TraderFox-Härtetest sehr gut ab, bei dem Qualität, Wachstum und Bilanz-Solidität eine Rolle spielen. Zudem haben alle 3 Aktien einen charttechnischen Dauerläufer-Status inne.

Der US-Aktienmarkt gilt nach der Einschätzung vieler Marktteilnehmer derzeit im historischen Vergleich als relativ hoch bewertet. Besser stehen laut ProShares, einem US-Anbieter von börsengehandelten Spezialprodukten, in dieser Hinsicht aber die im S&P 500 Dividend Aristocrats Index vertretenen Titel dar.

Denn diese werden den Angaben zufolge derzeit zu den niedrigsten relativen Bewertungen seit über einem Jahrzehnt gehandelt. In der Vergangenheit haben sich Bewertungen auf diesem Niveau laut ProShares jedenfalls als gute Kaufgelegenheiten erwiesen. Zum besseren Verständnis sei vorab noch erklärt, dass als Dividenden-Aristokraten Gesellschaften gelten, die seit mindestens 25 Jahre kontinuierlich ihre Ausschüttungen erhöht haben.

Der nachfolgende Chart aus einer aktuellen ProShares-Publikation gibt das Kurs-Gewinn-Verhältnis für den S&P 500 Index auf Basis der Schätzungen für die kommenden 12 Monate mit 21,5 an. Das vergleicht sich mit einem 10-Jahres-Durchschnitt am 30.6.21 von knapp über 17, wie ebenfalls aus dem Chart zu ersehen ist. So gesehen ist das aktuelle Niveau überdurchschnittlich hoch. Und auch andere gängige Bewertungskennzahlen wie das Kurs-Umsatz-Verhältnis, das Kurs-Buchwert-Verhältnis und das Kurs-Cashflow-Verhältnis zeigen ein ähnlich hohes Ergebnis im Vergleich zu den jeweiligen historischen Werten.

Das geschätzte KGV erscheint aktuell im historischen Vergleich überhöht

Quelle: Bloomberg, mit Daten vom 30.06.2011-30.06.2021

Die Sache relativiert sich zwar etwas, wenn man in die Überlegungen auch das derzeit tiefe Zinsniveau einbezieht, das höhere Bewertungsrelationen begünstigt. Außerdem tragen die steigenden Unternehmensgewinne ebenfalls dazu bei, die Bewertungen in einem vorteilhafteren Licht erscheinen zu lassen.

Die S&P 500-Dividenden-Aristokraten sind im relativen Vergleich Schnäppchen

Aber auch letzteres ändert nichts daran, dass wie erwähnt die S&P 500 Dividend Aristocrats momentan zu den günstigsten Bewertungsniveaus im Vergleich zum S&P 500 seit über einem Jahrzehnt handeln. Während Anleger häufig einen Aufschlag für Qualitätsaktien wie die Dividenden-Aristokraten zahlen, was oft dazu führt, dass sie im Vergleich zum S&P 500 auf einem höheren Bewertungsniveau notieren, ist die heutige Situation ganz anders. Im Vergleich zum S&P 500 wurden die Dividenden-Aristokraten zum 30.6.21 zu etwa 80 % des KGV des Marktes gehandelt. Dies ist das niedrigste Niveau, auf dem die Aristokraten seit dem 31. März 2010 gehandelt wurden.

Erwähnt sei in diesem Zusammenhang noch, dass der sonst oft zu sehende Bewertungsaufschlag für die Dividendenaristokraten mit deren Status als Qualitätsaktien zu tun hat. Jedenfalls zeigte diese Gruppe in der Vergangenheit Qualitätsmerkmale wie stabile Erträge, solide Fundamentaldaten und eine starke Gewinn- und Wachstumsgeschichte. Außerdem gelten diese stetigen Dividendenzahler auch als gut positioniert, um in Zukunft den "Treibstoff" für weiteres Ertragswachstum liefern zu können, was eine wichtige Voraussetzung für weiter steigende Dividendenzahlungen ist.

Die Entwicklung des relativen KGVs der S&P 500-Dividenden-Aristokraten gegenüber dem S&P 500 Index

Quelle: Bloomberg, mit Daten vom 30.06.2005-30.06.2021

Der aufgezeigte Bewertungsvorteil ist insofern ein positives Signal zugunsten der Dividendenaristokraten, als sie im Anschluss an das Ende des erstens Quartals 2010 und damit dem letzten Mal, als sie so relativ günstig waren wie aktuell, eine deutlich bessere Wertentwicklung als der Gesamtmarkt auf Sicht von 12 Monaten, 3 Jahren und 5 Jahren ablieferten, wie der nachfolgenden Tabelle zu entnehmen ist.

Sieht man sich den S&P 500 Dividend Aristocrats Index genauer an, dann zeigt sich, dass dieser zum 31.08.2021 65 Unternehmen umfasste, die ihre Ausschüttungen in mindestens 25 aufeinanderfolgenden Jahren gesteigert haben. Wobei viele davon ihre Ausschüttungen sogar noch viel länger und mit attraktiven Wachstumsraten erhöht haben.

Die Kombination eines langjährigen Dividendenwachstums mit soliden Dividendenwachstumsraten ist im Allgemeinen laut ProShares in der Vergangenheit eine überzeugende Strategie für Anleger gewesen, die nach Kapitalzuwachs suchen und zudem auch das Ziel haben, den S&P 500 zu übertreffen.

Die nachstehende Tabelle zeigt ausgewählte S&P 500 Dividend Aristocrats-Unternehmen, die nicht nur ihre Ausschüttungen seit mindestens 25 Jahren in Folge steigern konnten, sondern auch zweistellige Dividendenwachstumsraten in den letzten 10 Jahren aufwiesen und derzeit zu niedrigeren Bewertungen als der Gesamtmarkt gehandelt werden.

Details zum favorisierten Aktien-Trio unter den günstigen Dividendenaristokraten

Wir haben die in der Tabelle zuvor enthaltenen 6 Dividendenaristokraten dem TraderFox-Härtetest unterzogen. Wie üblich beinhaltet dies Checks zu Qualität, Wachstums sowie zur Bilanz-Solidität (zur Methodik sind am Textende noch weiterführende Erläuterungen zu finden).

Drei Werte kommen dabei auf wirklich vorzeigbare Ergebnisse. Am besten hat mit Expeditors International of Washington ein international tätiges Logistikunternehmen abgeschnitten. 34 von maximal möglichen 39 Zählern sind aller Ehren wert. Wobei auch noch hinzukommt, dass es sich um einen so genannten charttechnischen Dauerläufer handelt. Gemeint sind damit Aktien, deren Kurse schon seit Jahrzehnten steigen. Bei Expeditors International geht es bereits seit November 1990 nach oben und Kurrekorde in Reichweite sorgen für einen völlig intakten langfristigen Aufwärtstrend.

Platz 01:
Expeditors International of Washington Inc. (Gesamtpunktzahl: 34 von maximal möglichen 39 Punkten, ISIN: US3021301094)
QUALITÄTS-CHECK 15/15
WACHSTUMS-CHECK 14/15
PIOTROSKI F-SCORE 05/09

Quelle: Qualitäts-Check TraderFox

Auf Platz zwei ist mit ebenfalls guten 33 Punkten Target Corp. zu finden. Hierbei handelt es sich um eine US-Einzelhandelskette, der nach Walmart als der zweitgrößte Discounteinzelhändler in den USA gilt. Interessanterweise hat auch Target eines Status als charttechnischer Dauerläufer inne, da die Kurse hier letztlich unter dem Strich schon seit Ende 1987 steigen.

Platz 02:
Target Corp. (Gesamtpunktzahl: 33 von maximal möglichen 39 Punkten, ISIN: US87612E1064)
QUALITÄTS-CHECK 13/15
WACHSTUMS-CHECK 12/15
PIOTROSKI F-SCORE 08/09

Quelle: Qualitäts-Check TraderFox

Den dritten Rang belegt mit 32 Zählern Lowe's. Dahinter steckt eine der größten Baumarktketten in den USA. Spannend dabei: Auch diesem Titel ist eine Stellung als charttechnischer Dauerläufer zuzubilligen. Schließlich steigen die Notierungen hier ebenfalls schon seit Ende 1987.

Platz 03:
Lowe's Companies Inc. (Gesamtpunktzahl: 32 von maximal möglichen 39 Punkten, ISIN: US5486611073)
QUALITÄTS-CHECK 13/15
WACHSTUMS-CHECK 11/15
PIOTROSKI F-SCORE 08/09

Quelle: Qualitäts-Check TraderFox

Alles zusammengenommen spricht einiges dafür, dass das Gewinner-Trio weiterhin ein Investment wert ist. Zumal es in allen 3 Fällen auch noch so ist, dass der Analystenkonsens für die kommenden Jahre von weiter steigenden Dividendenzahlungen ausgeht.

Zusatzinformationen zur angewandten Methodik beim TraderFox-Härtetest

Zur angewandten Methodik muss man wissen, dass der TraderFox Qualitäts-Check jeder Aktie bis zu 15 Punkte zuweist. Wir verwenden dabei Kennzahlen, die sich in der Finanzwissenschaft durchgesetzt haben, um Quality von Junk zu unterscheiden. Das Besondere an unserem Qualitätscheck ist, dass die 15 Kriterien immer im Kontext zu den restlichen Aktien des Marktes betrachtet werden. Nach dem Prinzip: Eine Kennzahl gilt als erfüllt, wenn die Firma darin besser abschneidet als z.B. 65 % aller anderen Firmen des jeweiligen Referenzmarktes. Der Qualitäts-Check soll Anlegern erstens helfen, das Risiko bei Investments zu reduzieren und ist zweitens dazu gedacht, um auf hervorragende Investment-Chancen aufmerksam zu werden.

Der Wachstums-Check prüft die Attraktivität von Wachstums-Aktien. Wachstums-Aktien sind keine Aktien zum sorgenfreien Kaufen und Liegenlassen. Wachstums-Aktien können auf Sicht von 2-3 Jahren außerordentliche hohe Gewinne abwerfen. Anleger müssen mit größeren Kursschwankungen und Fehlschlägen rechnen. Als drittes Benotungs-Kriterium kommt noch der Piotroski F-Score hinzu. Dabei handelt es sich um eine Zahl zwischen 0 bis 9 zur Bestimmung der finanziellen Stärke eines Unternehmens.

Bildherkunft: AdobeStock: 256629338
Dieses Online-Coaching dreht sich um die CANSLIM-Strategie von William O’Neil. Wir besprechen heute die Strategie und führen sie dann in der Praxis durch, um auf Aktien aufmerksam zu werden, die aktuell die CANSLIM-Kriterien erfüllen. Den verwendeten Aktien-Screener findet ihr auf: https://rankings.traderfox.com Tipp: Das TraderFox Morningstar-Datenpaket, das Zugriff auf dem im Video verwendeten Aktien-Screener bietet, kostet günstige 19 € pro Monat!
Webinar am 17.04.2024 um 18:00 Uhr

10 hochprofitable Trading-Strategien, die mit der TraderFox Software umgesetzt werden können

(Webinar findet über
GoToWebinar statt)
5 der in diesem Online-Coaching vorgestellten Strategien eignen sich auch für berufstätige Trader. 3 der Handelstaktiken sind für DayTrader gedacht. 2 Trendfolge-Strategien eigenen sich auch für aktive Anleger, die Positionen über einige Wochen halten wollen. Die Kaufsignale können systematisch mit der TraderFox Software gescreent werden. Immer mit aktuellen Beispielen Welche Aktien erfüllen gerade die Strategien

Ebenfalls interessant

Tenbagger-Depot

Unser Börsendienst für Vervielfacher-Aktien

Hier informieren

Über den Autor

10 Aktien mit den meisten Lesern

441 Leser
313 Leser
301 Leser
289 Leser
288 Leser
286 Leser
225 Leser
179 Leser
174 Leser
1183 Leser
644 Leser
574 Leser
572 Leser
569 Leser
483 Leser
467 Leser
445 Leser
424 Leser
419 Leser
1921 Leser
1904 Leser
1645 Leser
1455 Leser
1309 Leser
1202 Leser
1148 Leser
922 Leser
816 Leser
403813 Leser
383380 Leser
379269 Leser
248197 Leser
233434 Leser
183889 Leser
173907 Leser

Meistgelesene Artikel

Qualitätscheck zu deiner Aktie

Wie viele Punkte bekommt deine Aktie?

aktie.traderfox.com

aktien Magazin App

Neue Artikel aus favorisierten Kategorien per Push-Notification erhalten.

App Store Google Play
  • Die Börsenshow "Christina will wissen"
  • Auf-den-Punkt-gebracht-Video-Storys von Simon Betschinger

traderfox.com

Die Echtzeit-Börsensoftware
PAPER: Unser digitaler Kiosk!

PDF-Research-Reports: Die besten Aktien der Welt

Download unter paper.traderfox.com

27 tägliche PDF-Reports

Top-100-Wachstumsaktien USA

Die Auswahl der Wachstumswerte erfolgt regelbasiert nach der CANSLIM-Strategie von William O’Neil.

NEO-DARVAS

Die NEO-DARVAS-STRATEGIE ist ein Trendfolge-Ansatz, der auf die stärksten Aktien der Wall Street setzt

Gap-Ups USA

Auf der Suche nach neuen Pivotal-News-Points

Peter Lynch Selection

Peter Lynch hat als Ziel sogenannte Tenbagger-Aktien zu finden, also Aktien, die sich verzehnfachen können.

High-Quality-Stocks USA

Unsere Interpretation der Anlagestragie von Warren Buffett

High-Quality-Stocks Europe

Unsere Interpretation der Anlagestragie von Warren Buffett

Dividenden-Aktien Europa

Blue Chip Dividenden-Aktien vesprechen attraktive Renditen bei einem Risiko, das unter dem Marktrisiko liegt.

High-Growth-Investing

In diesem Paper stellen wir Aktien vor, die nach dem Scoringsystem “High-Growth-Investing” mit mindestens 12 von 16 Punkten abschneiden.

The Acquirer's Multiple

Die Kennzahl "The Acquirer’s Multiple" ist von dem Gedanken getrieben Firmen zu finden, die günstig übernommen werden können.

Dividenden-Aristokraten Europa

In diesem aktien REPORT filtern wir aus den 500 größten europäischen Aktien die Titel heraus, die eine Dividendenkontinuität von mindestens 10 Jahren vorweisen können.

Dividenden-Aristokraten USA

Hier werden Unternehmen vorgestellt, die seit 25 Jahren keinen Dividendenausfall und keine Dividendensenkung verzeichnet haben, und in den letzten 10 Jahren ihre Umsätze um durchschnittlich 3 % pro Jahr gesteigert haben

Superperformance-Stocks USA

Es geht mit in diesem Screening darum, Aktien zu identifizieren, die ein "Leadership Profile" vorweisen und raketenartig durchstarten können. Dazu hat Mark Minervini die SEPA-Methode entwickelt.

Buffett's Alpha

Nach der gleichnamigen, wissenschaftlichen Publikation die die Gemeinsamkeiten der von Warren Buffett gekauften Aktien untersucht

Phil Town Rule #1

Die Strategie "Value-Investing nach Phil Town" zielt darauf ab, "wundervolle" Unternehmen zu finden - also Unternehmen, die Phil Town mindestens zehn Jahre halten würde - und das zu einem attraktiven Preis.

Dauerläufer-Aktien USA

Dauerläufer-Aktien sind Aktien die kontinuierlich und mit wenigen Rücksetzern steigen und mit einer vernünftigen Balance zwischen Rendite und Rücksetzern den Markt schlagen.

Dauerläufer-Aktien Europa

Dauerläufer-Aktien sind Aktien die kontinuierlich und mit wenigen Rücksetzern steigen und mit einer vernünftigen Balance zwischen Rendite und Rücksetzern den Markt schlagen.

Skyrocketing Stocks

Inspiriert von der Strategie von Daniel Zanger. Führende High-Beta-Stocks, die in der Hausse so richtig durchstarten.

Shortseller-Stocks

In dem Report "Shortseller-Stocks" sollen Aktien identifiziert werden, die für Short-Strategien geeignet sind. Wir verwenden dabei die Kriterien des Scoring-Systems Buffett's Alpha, quasi in umgekehrter Reihenfolge

Value-Aktien KGV

Value-Aktien sind Aktien mit nied­ri­gen KGVs, nied­ri­gen KUVs oder hohen Di­vi­den­den­ren­di­ten. Es gibt Un­si­cher­hei­ten darüber wie sich das Geschäft in den nächsten Jahren ent­wickeln wird, aber genau deshalb auch große Kurs­chancen.

100 besten Aktien weltweit

Der TraderFox Qualitäts-Check weißt jeder Aktie bis zu 15 Punkte zu. Dabei werden Kenn­zah­len ver­wen­det, die sich in der Fi­nanz­wis­sen­schaft durch­ge­setzt haben, um Quality von Junk zu un­ter­schei­den.

100 besten Dividendenaktien weltweit

Der TraderFox Dividenden-Check weist jeder Aktie bis zu 15 Punkte zu. Das Ziel: geeignete Aktien für ein Dividenden-Portfolio zu fin­den, mit dem ein passiver, stetiger und wachsender Zah­lungs­strom generiert werden kann.

Wachstums-Aktien

Der Wachs­tums-Check prüft die Attrak­ti­vi­tät von Wachs­tums-Aktien: Aktien die auf Sicht von 2 bis 3 Jah­ren sehr hohe Ge­win­ne ab­wer­fen kön­nen, bei de­nen An­le­ger aber mit größe­ren Kurs­schwan­kun­gen und Fehl­schlä­gen rech­nen müs­sen.

Umsatzraketen

Dieses Template ist unser Basis-Screening für unser Magazin Wachstumaktien

The Big Call

Dieses Screening-Template identifiziert Aktien, die gut für langfristige Call-Spekulationen geeignet sind

Fallen Angels

Der Research-Report Fallen Angels listet Qualitäts-Aktien mit mindestens 11 von 15 Punkten im TraderFox Qualitäts-Check auf, die mindestens 40 % von ihrem 52-Wochenhoch verloren haben.

Künstliche Intelligenz

Profiteure der Künstlichen Intelligenz Revolution, ausgewählt durch die Redaktion des aktien Magazins

Sichere Aktien

geringe monatliche Drawdowns im Vergleich zum Gesamtmarkt; kaum starke Ausreißer um ihre 5-Jahres-Regressionsgerade herum, eine niedrige Volatilität und eine Mindestrendite von 7 % pro Jahr

27 PDF-Research-Reports zum Download auf paper.traderfox.com