aktien Suche

Die besten Cashflow-Aktien-Maschinen für Stagflations-Zeiten laut TraderFox-Härtetest

alle Artikel zur Williams-Sonoma Inc. Aktie Preisindikation: 285,694 $ -0,98 % (16:52 Uhr)  Qualitäts­check
alle Artikel zur Deckers Outdoor Corp. Aktie Preisindikation: 815,794 $ +0,05 % (16:52 Uhr)  Qualitäts­check
alle Artikel zur Trinet Group Inc. Aktie Preisindikation: 125,245 $ -1,17 % (16:52 Uhr)  Qualitäts­check
alle Artikel zur Lowe`s Companies Inc. Aktie Preisindikation: 227,620 $ -1,04 % (16:52 Uhr)  Qualitäts­check
alle Artikel zur Louisiana Pacific Corp. Aktie Preisindikation: 73,394 $ -2,49 % (16:52 Uhr)  Qualitäts­check

Aufklärung über Eigenpositionen: Diese Aktien aus dem Artikel halten TraderFox-Redakteure aktuell

Eine Stagflation gilt derzeit nicht mehr als völlig ausgeschlossen. Laut Jefferies schnitten Aktien von Unternehmen mit hohen Cashflows in diesen Zeiten früher vergleichsweise gut ab. Wobei ein vorzeigbarer Cashflow im Grunde immer zu bevorzugen ist, zeigt er doch das tatsächlich erwirtschaftete Ergebnis von Unternehmen. Die US-Investmentbank hat passend dazu die besten Cash-Maschinen aus den USA herausgefiltert. Wir haben diese Titel dann noch dem TraderFox-Härtetest unterzogen. Vom so ermittelten Ergebnis verraten wir die Namen der 5 besten Aktien.

In den vergangenen Wochen und Monaten war in volkswirtschaftlicher Hinsicht bekanntlich viel von Stagflationsrisiken die Rede. Gemeint ist damit ein Umfeld aus wirtschaftlicher Stagnation gepaart mit Inflation.

Weil volkswirtschaftliche Rahmendaten natürlich auch auf das Geschehen an den Börsen ausstrahlen, macht es aus Anlegersicht Sinn, sich mit den verschiedenen möglichen Szenarien zu beschäftigen. Beim Thema Stagflation ist es laut Jefferies so, dass es während der langen Stagflationsperioden in den 1970er und frühen 1980er Jahren so war, dass diese mit einem starken Rückgang der Aktienkurse einhergingen, insbesondere zu Beginn dieser Perioden.

Eine echte Stagflation sei in letzter Zeit nicht mehr zu beobachten gewesen, außer phasenweise im Umfeld von Rezessionen. Die US-Investmentbank hat sich 5 stagflationsnahe Perioden seit 2001 mit einem relativ hohen/steigenden US-Verbraucherpreisindex und einem sinkenden Wachstum genauer angesehen. Dabei stellte man mit Blick auf die Zeit nach der großen Finanzkrise fest, dass ein stagflationsähnliches Umfeld für Aktien im Allgemeinen einen Gegenwind darstellte. Bei den globalen Aktien schnitten die Märkte der entwickelten Länder dabei besser ab als die Schwellenländer, angeführt von den USA, während die Emerging Markets-Performance sowohl von Lateinamerika als auch von Asien beeinträchtigt wurde.

MSCI-Region - Wertentwicklung in stagflationsähnlichen Zeiten

Wie es weiter heißt, hätten defensive Sektoren und Sektoren mit hohem Cashflow während der stagflationsähnlichen Perioden seit 2001 im Mittelpunkt gestanden. Auch aus stilistischer Sicht seien risikoarme, qualitativ hochwertige und renditestarke Titel die Spitzenreiter gewesen, während Value, Wachstum zu einer vernünftigen Bewertung (GARP) und Reversion in solchen Phasen nach der Finanzkrise eine unterdurchschnittliche Performance erzielt hätten. Unter dem Strich stellt man fest, dass sich Cash-Maschinen zusammen mit beständigen Gewinnern und Wertschaffern in stagflationsähnlichen Zeiten seit 2001 verglichen mit dem Gesamtmarkt in Sachen Performance vergleichsweise gut geschlagen haben.

Der Cashflow zeigt das tatsächlich erwirtschaftete Ergebnis von Unternehmen

Anzumerken ist dazu auch noch allgemein folgendes: Selbst wenn sich das befürchtete Stagflationsrisiko nicht einstellen sollte (für Jefferies etwa kann in den USA theoretisch eine hohe Inflation neben einem soliden Wachstum bestehen), sind Unternehmen die vergleichsweise viel Cashflow generieren allgemein keine schlechte Wahl.

Der Bundesverband der Deutschen Volksbanken und Raiffeisenbanken erklärt dazu jedenfalls folgendes: "Beim Aktienkauf wollen Anleger vor allem eine möglichst hohe Rendite erzielen. Neben Faktoren wie der Dividende und dem Aktienkurs hilft auch der sogenannte Cashflow dabei, eine Aktie zu bewerten. Er bezeichnet die Zahlungsströme, die während eines bestimmten Zeitraums in ein Unternehmen hinein- und herausfließen.

Der Cashflow, ein Bestandteil der Kapitalflussrechnung, stellt eine Kennzahl im Rahmen der Bilanzanalyse dar. Bei der Bewertung einer Aktie spielt er eine wichtige Rolle. Denn der Cashflow gibt an, welches tatsächliches – nicht nur gebuchtes – Plus ein Unternehmen am Jahresende verbuchen kann. Also wieviel ein Unternehmen in einem Jahr tatsächlich erwirtschaftet hat. So können Anleger die Liquidität eines Unternehmens besser beurteilen."

Zahlreiche Qualifikationskriterien

Vor diesem Hintergrund und in einem Umfeld, mit womöglich auslaufenden geldpolitischen Anreizen rücken laut Jefferies Cashflow und Bilanzen wieder mehr in den Fokus. Eine hauseigene Analyse zeigt den Angaben zufolge außerdem, dass Qualitätsaktien in stagflationsähnlichen Zeiten gut abgeschnitten haben und "Cashflow-Maschinen" dabei eine der besten Qualitätsdimensionen waren.

Um dazu passende Aktien aus dem von der US-Investmentbank beobachteten Anlageuniversum mit Unternehmen mit einer Marktkapitalisierung von mehr als 5 Mrd. USD herauszufiltern, haben die Analysten Kriterien wie freier Cashflow-Track-Record und das Verhältnis von Nettoverschuldung zum EBITDA als Auswahlkriterien verwendet. Um in die beiden besten Quintile zu kommen, müssen die qualifizierten Unternehmen niedrige Rückstellungen als andere Unternehmen aufweisen können, eine hohe freie Cashflow-Marge und eine hohe Gesamtausschüttung.

Hinzu kommt eine hohe freie Cashflow-Rendite sowie bereits erwähnt eine gute Erfolgsbilanz beim freien Cashflow. Gemeint sind damit eine freie Cashflow-Rendite von mehr als 2 % und ein positiver freier Cashflow in mindestens 4 der letzten 5 Jahre.

Verlangt werden auch solide Bilanz, was Jefferies an einer EBITDA-Zinsdeckung von über 5x festmacht, einer Nettoverschuldung zum EBITDA von weniger als 2x und einem Nettoverschuldungsgrad von weniger als 80% (gilt nicht für entwickelte Märkte). Die nachfolgende Tabelle zeigt das so für den US-Markt ermittelte Ergebnis.

US-Cashflow-Maschinen laut Jefferies (sortiert nach Marktkapitalisierung)

Quelle: Jefferies

Williams-Sonoma heißt der Sieger im TraderFox-Härtetest der Cashflow-Maschinen

Jefferies geht davon aus, dass sich die Cashflow-Maschinen in stagflationsähnlichen Zeiten wahrscheinlich erneut besser schlagen werden als der Gesamtmarkt. Wir haben uns die in der Liste oben vertretenen Unternehmen näher angesehen und diese Titel unserem traditionellen TraderFox-Härtetest unterzogen. Wie üblich kommt es dabei zu Checks der Qualität, des Wachstums sowie zur Bilanz-Solidität (zur Methodik sind am Textende noch weiterführende Erläuterungen zu finden).

Nachfolgend zeigen wir jene 5 Werte, die bei diesem Check am besten abgeschnitten haben. Den ersten Platz hat demnach mit Williams-Sonoma ein Anbieter von speziellen Kochutensilien und andere Haushaltswaren sowie von ausgewählten Lebensmitteln wie beispielsweise Gourmet-Kaffee ergattert. Die erzielten 34 von 39 Punkte sind zwar nicht absolute Spitzenklasse, aber doch mehr als sehr solide.

Den 2. Platz belegen gemeinsam die Baumarktkette Lowe's sowie der Schuhproduzent Deckers Outdoor mit jeweils 34 Punkten. Den 4. Platz mit jeweils 33 Zählern teilen sich der Baumaterialien-Hersteller Louisiana-Pacific und der Anbieter von Full-Service-Personallösungen TriNet.

Platz 5/4
TriNet Group Inc. (Gesamtpunktzahl: 33 von maximal möglichen 39 Punkten, ISIN: US8962881079)
QUALITÄTS-CHECK 15/15
WACHSTUMS-CHECK 11/15
PIOTROSKI F-SCORE 07/09

Quelle: Qualitäts-Check TraderFox

Platz 5/4
Louisiana-Pacific Corp (Gesamtpunktzahl: 33 von maximal möglichen 39 Punkten, ISIN: US5463471053)
QUALITÄTS-CHECK 12/15
WACHSTUMS-CHECK 13/15
PIOTROSKI F-SCORE 08/09

Quelle: Wachstums-Check TraderFox

Platz 3/2
Deckers Outdoor Corp. (Gesamtpunktzahl: 34 von maximal möglichen 39 Punkten, ISIN: US2435371073)
QUALITÄTS-CHECK 15/15
WACHSTUMS-CHECK 13/15
PIOTROSKI F-SCORE 06/09

Quelle: Qualitäts-Check TraderFox

Platz 3/2
Lowe's Companies Inc. (Gesamtpunktzahl: 34 von maximal möglichen 39 Punkten, ISIN: US5486611073)
QUALITÄTS-CHECK 13/15
WACHSTUMS-CHECK 13/15
PIOTROSKI F-SCORE 08/09

Quelle: Qualitäts-Check TraderFox

Platz 1
Williams-Sonoma Inc. (Gesamtpunktzahl: 35 von maximal möglichen 39 Punkten, ISIN: US9699041011)
QUALITÄTS-CHECK 13/15
WACHSTUMS-CHECK 14/15
PIOTROSKI F-SCORE 08/09

Quelle: Qualitäts-Check TraderFox

Zusatzinformationen zur angewandten Methodik beim TraderFox-Härtetest

Zur angewandten Methodik muss man wissen, dass der TraderFox Qualitäts-Check jeder Aktie bis zu 15 Punkte zuweist. Wir verwenden dabei Kennzahlen, die sich in der Finanzwissenschaft durchgesetzt haben, um Quality von Junk zu unterscheiden. Das Besondere an unserem Qualitätscheck ist, dass die 15 Kriterien immer im Kontext zu den restlichen Aktien des Marktes betrachtet werden. Nach dem Prinzip: Eine Kennzahl gilt als erfüllt, wenn die Firma darin besser abschneidet als z.B. 65 % aller anderen Firmen des jeweiligen Referenzmarktes. Der Qualitäts-Check soll Anlegern erstens helfen, das Risiko bei Investments zu reduzieren und ist zweitens dazu gedacht, um auf hervorragende Investment-Chancen aufmerksam zu werden.

Der Wachstums-Check prüft die Attraktivität von Wachstums-Aktien. Wachstums-Aktien sind keine Aktien zum sorgenfreien Kaufen und Liegenlassen. Wachstums-Aktien können auf Sicht von 2-3 Jahren außerordentliche hohe Gewinne abwerfen. Anleger müssen mit größeren Kursschwankungen und Fehlschlägen rechnen. Als drittes Benotungs-Kriterium kommt noch der Piotroski F-Score hinzu. Dabei handelt es sich um eine Zahl zwischen 0 bis 9 zur Bestimmung der finanziellen Stärke eines Unternehmens.

Tipp: Mit der Aktienanalyse-Plattform Aktien-Termial kannst du jetzt die Qualität deiner Aktien testen. 

Bildherkunft: AdobeStock_180669899
Dieses Online-Coaching dreht sich um die CANSLIM-Strategie von William O’Neil. Wir besprechen heute die Strategie und führen sie dann in der Praxis durch, um auf Aktien aufmerksam zu werden, die aktuell die CANSLIM-Kriterien erfüllen. Den verwendeten Aktien-Screener findet ihr auf: https://rankings.traderfox.com Tipp: Das TraderFox Morningstar-Datenpaket, das Zugriff auf dem im Video verwendeten Aktien-Screener bietet, kostet günstige 19 € pro Monat!
Webinar am 17.04.2024 um 18:00 Uhr

10 hochprofitable Trading-Strategien, die mit der TraderFox Software umgesetzt werden können

(Webinar findet über
GoToWebinar statt)
5 der in diesem Online-Coaching vorgestellten Strategien eignen sich auch für berufstätige Trader. 3 der Handelstaktiken sind für DayTrader gedacht. 2 Trendfolge-Strategien eigenen sich auch für aktive Anleger, die Positionen über einige Wochen halten wollen. Die Kaufsignale können systematisch mit der TraderFox Software gescreent werden. Immer mit aktuellen Beispielen Welche Aktien erfüllen gerade die Strategien

Ebenfalls interessant

Tenbagger-Depot

Unser Börsendienst für Vervielfacher-Aktien

Hier informieren

Über den Autor

10 Aktien mit den meisten Lesern

1201 Leser
669 Leser
581 Leser
579 Leser
576 Leser
485 Leser
469 Leser
433 Leser
423 Leser
414 Leser
1925 Leser
1918 Leser
1662 Leser
1464 Leser
1301 Leser
1220 Leser
1157 Leser
926 Leser
820 Leser
403850 Leser
383392 Leser
379283 Leser
248204 Leser
233449 Leser
183893 Leser
173910 Leser

Meistgelesene Artikel

Qualitätscheck zu deiner Aktie

Wie viele Punkte bekommt deine Aktie?

aktie.traderfox.com

aktien Magazin App

Neue Artikel aus favorisierten Kategorien per Push-Notification erhalten.

App Store Google Play
  • Die Börsenshow "Christina will wissen"
  • Auf-den-Punkt-gebracht-Video-Storys von Simon Betschinger

traderfox.com

Die Echtzeit-Börsensoftware
PAPER: Unser digitaler Kiosk!

PDF-Research-Reports: Die besten Aktien der Welt

Download unter paper.traderfox.com

27 tägliche PDF-Reports

Top-100-Wachstumsaktien USA

Die Auswahl der Wachstumswerte erfolgt regelbasiert nach der CANSLIM-Strategie von William O’Neil.

NEO-DARVAS

Die NEO-DARVAS-STRATEGIE ist ein Trendfolge-Ansatz, der auf die stärksten Aktien der Wall Street setzt

Gap-Ups USA

Auf der Suche nach neuen Pivotal-News-Points

Peter Lynch Selection

Peter Lynch hat als Ziel sogenannte Tenbagger-Aktien zu finden, also Aktien, die sich verzehnfachen können.

High-Quality-Stocks USA

Unsere Interpretation der Anlagestragie von Warren Buffett

High-Quality-Stocks Europe

Unsere Interpretation der Anlagestragie von Warren Buffett

Dividenden-Aktien Europa

Blue Chip Dividenden-Aktien vesprechen attraktive Renditen bei einem Risiko, das unter dem Marktrisiko liegt.

High-Growth-Investing

In diesem Paper stellen wir Aktien vor, die nach dem Scoringsystem “High-Growth-Investing” mit mindestens 12 von 16 Punkten abschneiden.

The Acquirer's Multiple

Die Kennzahl "The Acquirer’s Multiple" ist von dem Gedanken getrieben Firmen zu finden, die günstig übernommen werden können.

Dividenden-Aristokraten Europa

In diesem aktien REPORT filtern wir aus den 500 größten europäischen Aktien die Titel heraus, die eine Dividendenkontinuität von mindestens 10 Jahren vorweisen können.

Dividenden-Aristokraten USA

Hier werden Unternehmen vorgestellt, die seit 25 Jahren keinen Dividendenausfall und keine Dividendensenkung verzeichnet haben, und in den letzten 10 Jahren ihre Umsätze um durchschnittlich 3 % pro Jahr gesteigert haben

Superperformance-Stocks USA

Es geht mit in diesem Screening darum, Aktien zu identifizieren, die ein "Leadership Profile" vorweisen und raketenartig durchstarten können. Dazu hat Mark Minervini die SEPA-Methode entwickelt.

Buffett's Alpha

Nach der gleichnamigen, wissenschaftlichen Publikation die die Gemeinsamkeiten der von Warren Buffett gekauften Aktien untersucht

Phil Town Rule #1

Die Strategie "Value-Investing nach Phil Town" zielt darauf ab, "wundervolle" Unternehmen zu finden - also Unternehmen, die Phil Town mindestens zehn Jahre halten würde - und das zu einem attraktiven Preis.

Dauerläufer-Aktien USA

Dauerläufer-Aktien sind Aktien die kontinuierlich und mit wenigen Rücksetzern steigen und mit einer vernünftigen Balance zwischen Rendite und Rücksetzern den Markt schlagen.

Dauerläufer-Aktien Europa

Dauerläufer-Aktien sind Aktien die kontinuierlich und mit wenigen Rücksetzern steigen und mit einer vernünftigen Balance zwischen Rendite und Rücksetzern den Markt schlagen.

Skyrocketing Stocks

Inspiriert von der Strategie von Daniel Zanger. Führende High-Beta-Stocks, die in der Hausse so richtig durchstarten.

Shortseller-Stocks

In dem Report "Shortseller-Stocks" sollen Aktien identifiziert werden, die für Short-Strategien geeignet sind. Wir verwenden dabei die Kriterien des Scoring-Systems Buffett's Alpha, quasi in umgekehrter Reihenfolge

Value-Aktien KGV

Value-Aktien sind Aktien mit nied­ri­gen KGVs, nied­ri­gen KUVs oder hohen Di­vi­den­den­ren­di­ten. Es gibt Un­si­cher­hei­ten darüber wie sich das Geschäft in den nächsten Jahren ent­wickeln wird, aber genau deshalb auch große Kurs­chancen.

100 besten Aktien weltweit

Der TraderFox Qualitäts-Check weißt jeder Aktie bis zu 15 Punkte zu. Dabei werden Kenn­zah­len ver­wen­det, die sich in der Fi­nanz­wis­sen­schaft durch­ge­setzt haben, um Quality von Junk zu un­ter­schei­den.

100 besten Dividendenaktien weltweit

Der TraderFox Dividenden-Check weist jeder Aktie bis zu 15 Punkte zu. Das Ziel: geeignete Aktien für ein Dividenden-Portfolio zu fin­den, mit dem ein passiver, stetiger und wachsender Zah­lungs­strom generiert werden kann.

Wachstums-Aktien

Der Wachs­tums-Check prüft die Attrak­ti­vi­tät von Wachs­tums-Aktien: Aktien die auf Sicht von 2 bis 3 Jah­ren sehr hohe Ge­win­ne ab­wer­fen kön­nen, bei de­nen An­le­ger aber mit größe­ren Kurs­schwan­kun­gen und Fehl­schlä­gen rech­nen müs­sen.

Umsatzraketen

Dieses Template ist unser Basis-Screening für unser Magazin Wachstumaktien

The Big Call

Dieses Screening-Template identifiziert Aktien, die gut für langfristige Call-Spekulationen geeignet sind

Fallen Angels

Der Research-Report Fallen Angels listet Qualitäts-Aktien mit mindestens 11 von 15 Punkten im TraderFox Qualitäts-Check auf, die mindestens 40 % von ihrem 52-Wochenhoch verloren haben.

Künstliche Intelligenz

Profiteure der Künstlichen Intelligenz Revolution, ausgewählt durch die Redaktion des aktien Magazins

Sichere Aktien

geringe monatliche Drawdowns im Vergleich zum Gesamtmarkt; kaum starke Ausreißer um ihre 5-Jahres-Regressionsgerade herum, eine niedrige Volatilität und eine Mindestrendite von 7 % pro Jahr

27 PDF-Research-Reports zum Download auf paper.traderfox.com