aktien Suche

32 US-Aktien, die von wieder sinkenden US-Anleihenrenditen profitieren dürften

alle Artikel zur Adobe Inc. Aktie Preisindikation: 550,290 $ -0,28 % (12:42 Uhr)  Qualitäts­check
alle Artikel zur Microsoft Corp. Aktie Preisindikation: 406,568 $ -0,28 % (12:42 Uhr)  Qualitäts­check
alle Artikel zur S&P Global Inc. Aktie Preisindikation: 428,267 $ -0,26 % (12:42 Uhr)  Qualitäts­check
alle Artikel zur Blackstone Group L.P. Aktie Preisindikation: 125,857 $ -0,37 % (12:42 Uhr)  Qualitäts­check

Aufklärung über Eigenpositionen: Diese Aktien aus dem Artikel halten TraderFox-Redakteure aktuell

Aktien litten laut Jefferies zuletzt primär unter der hohen Volatilität bei Anleihen und weniger unter deren starken Renditeanstieg. Mit den aktuellen Niveau bei den Realrenditen kamen Aktien früher jedenfalls gut zurecht. Der zitierte US-Finanzdienstleister glaubt, dass die Renditen ihren Höhepunkt erreicht haben und man bevorzugt Aktien, die negativ mit den Anleiherenditen korrelieren. TraderFox berichtet und zeigt die dazu passenden 32 US-Aktien.

 Die Renditen von zehnjährigen US-Staatsanleihen sind seit Anfang April ausgehend von einem Jahrestief von 3,28 % bis Mitte Oktober auf ein Jahreshoch von 4,93 % gestiegen. Kurszeitig wurde dabei sogar die Marke von 5% überschritten.

An den Aktienmärkten ging diese Aufwärtsbewegung mit erheblichen Kursschwankungen einher. Laut Jefferies ging dabei aber weniger Druck von steigenden Anleiherenditen an sich aus, als vielmehr von der bei den festverzinslichen Staatsanleihen vorherrschenden Volatilität.

Vor diesem Hintergrund konstatiert der zitierte US-Finanzdienstleister in einer aktuellen Studie folgendes: "In den letzten 20 Jahren haben die US-Realrenditen einen Höchststand von fast 2 % erreicht, und wir werden diesen Wert bald wieder erreichen haben. Die zehnjährige US-TIPS-Rendite ist ebenfalls nahe dem Höchststand. Die Fed möchte zwar, dass sich die wirtschaftlichen Bedingungen verschärfen, und daher ist eine zehnjährige Rendite von fast 5 % akzeptabel, aber sie wird wohl kaum zulassen, dass die zehnjährige Rendite aus den Angeln gehoben wird, vor allem, wenn dies zu einer Verhängnisschleife und einem Vertrauensverlust bei den US-Staatsschulden führt."

Darüber hinaus haben die Studienautoren bei einem Blick in die Vergangenheit diese Zusammenhänge festgestellt: "Die lange Geschichte der realen US-Renditen (zehnjährige Anleiherenditen minus US-Konsumentenpreisinflation) zeigt, dass sich die realen Renditen, nachdem sie zwischen 1980 und 2000 über 2 % lagen, in einem normalen Bereich von 0 bis 2 % eingependelt haben, wobei es aufgrund bestimmter Ereignisse wie der Globalen Finanzkrise und COVID-19 phasenweise zu Abweichungen kam."

Reale Anleiherenditen um 0 % - 2 % waren früher im Schnitt gut für US-Aktien

Der starke Anstieg der US-Anleiherenditen seit dem zweiten Halbjahr 2023 hat wie bereits angedeutet auch zu einem Rückschlag beim S&P 500 Index geführt. Obwohl US-Aktien historisch betrachtet im Schnitt gut abschneiden, wenn die realen Renditen im Bereich von 0% - 2 % liegen, muss bei Anleihen erst die Volatilität nachlassen, damit sich ein echter Trend bei Aktien nach oben herausbildet, erklärt dazu Jefferies.

Wie es dazu weiter heißt, gab es seit dem Jahr 2000 fünf Zeiträume, in denen die reale Rendite zehnjähriger US-Anleihen zwischen 0 % und 2 % lag. Der S&P 500 erzielte dabei eine durchschnittliche monatliche Rendite von mindestens 0,7 % und eine kumulative Rendite von über 20 %.

S&P 500-Performance in Zeiträumen mit 0 % bis 2 % realer Anleihenrendite

Infotech (insbesondere Halbleiter und Tech-Hardware) und Transport erzielten die beste Performance, während Basismaterialien zurückblieben. Die Daten zeigen, dass Value, Reversion und Wachstum zu vernünftigen Bewertungen (growth at a reasonable price – GARP) in solchen Phasen gut abschneiden, während Low-Risk und Qualität zurückbleiben.

Wenn unsere Annahme zutrifft, dass die Renditen von US-Anleihen nicht viel mehr als 5 % steigen werden, dann ist es an der Zeit, sich auf Aktien zu konzentrieren, die entweder keine oder eine negative Korrelation in naher Zukunft aufweisen, schlussfolgert Jefferies aus dieser Bestandsaufnahme.

Banken, Versicherungen, Finanzdienstleistungen und Energie korrelieren am stärksten mit den Veränderungen der US-Anleiherenditen

Angesichts des bis vor kurzem zu beobachtenden starken Anstiegs der Renditen haben Aktien von Unternehmen mit einer positiven Korrelation zu den Renditen zehnjähriger US-Anleihen seit dem zweiten Halbjahr eine Outperformance gegenüber dem Gesamtmarkt erzielt.

Da sich die realen Renditen jedoch bereits im Bereich von 0 % - 2 % bewegen und die Inflation abflacht, hält es Jefferies für unwahrscheinlich, dass die Renditen zehnjähriger US-Anleihen deutlich über 5 % steigen werden. Dies bedeutet aus Sicht der Analysten, dass Aktien mit einer positiven Korrelation zu den Renditen zehnjähriger US-Anleihen ihren Höchststand erreicht haben könnten. Unter den US-Sektoren weisen Banken, Versicherungen, Finanzdienstleistungen und Energie die höchste Korrelation mit den Veränderungen der US-Anleiherenditen seit 2010 auf.

Angesichts dieser Annahme hat der US-Finanzdienstleister in der zitierten Studie nach Aktien von Unternehmen mit einer starken negativen Korrelation zu den nominalen zehnjährigen US-Anleiherenditen gesucht, insbesondere in den letzten drei Jahren.

Die dabei angewandten Screening-Kriterien lauten wie folgt:

➢ Universum: US-Unternehmen mit einer Marktkapitalisierung von mehr als vier Mrd. USD.

➢ Starke jüngste negative Korrelation zu US-Anleiherenditen (<-0,2): Basierend auf der wöchentlichen Dreijahresveränderung der Rendite von zehnjährigen US-Anleihen in Prozentpunkten und der monatlichen Outperformance von Aktien gegenüber dem MSCI USA.

➢ Negative langfristige Korrelation (<-0,1): Monatliche Korrelation für fünf und zehn Jahre.

US-Unternehmen mit negativer Korrelation zu Veränderungen der Rendite zehnjähriger US-Anleihen (sortiert nach Marktkapitalisierung)

Quelle: Qualitäts-Check TraderFox

Quelle: Qualitäts-Check TraderFox

Quelle: Qualitäts-Check TraderFox

Quelle: Qualitäts-Check TraderFox

Bildherkunft: AdobeStock_570683330

Kommentare zu diesem Artikel

Kunden unserer Börsenmagazine können Artikel kommentieren, Rückfragen an die Autoren stellen und mit anderen Börsianern darüber diskutieren!
Bereits Kunde?
Dieses Online-Coaching dreht sich um die CANSLIM-Strategie von William O’Neil. Wir besprechen heute die Strategie und führen sie dann in der Praxis durch, um auf Aktien aufmerksam zu werden, die aktuell die CANSLIM-Kriterien erfüllen. Den verwendeten Aktien-Screener findet ihr auf: https://rankings.traderfox.com Tipp: Das TraderFox Morningstar-Datenpaket, das Zugriff auf dem im Video verwendeten Aktien-Screener bietet, kostet günstige 19 € pro Monat!
Webinar am 28.02.2024 um 18:00 Uhr

Der unterbewertete Megatrend "Defense & Space". Das sind die Top-10-Aktien!

(Webinar findet über
GoToWebinar statt)
In diesem Jahrzehnt hat das interstellare Zeitalter der Menschheit begonnen. Elon Musk hat die Kosten für Weltraumflüge mit wiederverwertbaren Raketenstufen um 70 % gesenkt. 5.000 Starlinks-Satelliten versorgen die Erde fast flächendeckend mit Internet und russische Drohungen, Nuklearsprengköpfe im All zu zünden, wird ein neues technologisches Wettrüsten rund um die besten Weltraum-Technologien entfachen. In diesem Webinar stelle ich die 10 Aktie vor, mit denen man vom Defense & Space-Trend am besten profitieren kann. Sie sind günstig. Man kann sich bei dem Megatrend ohne großes Risiko positionieren.

Ebenfalls interessant

Tenbagger-Depot

Unser Börsendienst für Vervielfacher-Aktien

Hier informieren

Über den Autor

10 Aktien mit den meisten Lesern

Meistgelesene Artikel

Qualitätscheck zu deiner Aktie

Wie viele Punkte bekommt deine Aktie?

aktie.traderfox.com

aktien Magazin App

Neue Artikel aus favorisierten Kategorien per Push-Notification erhalten.

App Store Google Play
  • Die Börsenshow "Christina will wissen"
  • Auf-den-Punkt-gebracht-Video-Storys von Simon Betschinger

traderfox.com

Die Echtzeit-Börsensoftware
PAPER: Unser digitaler Kiosk!

PDF-Research-Reports: Die besten Aktien der Welt

Download unter paper.traderfox.com

27 tägliche PDF-Reports

Top-100-Wachstumsaktien USA

Die Auswahl der Wachstumswerte erfolgt regelbasiert nach der CANSLIM-Strategie von William O’Neil.

NEO-DARVAS

Die NEO-DARVAS-STRATEGIE ist ein Trendfolge-Ansatz, der auf die stärksten Aktien der Wall Street setzt

Gap-Ups USA

Auf der Suche nach neuen Pivotal-News-Points

Peter Lynch Selection

Peter Lynch hat als Ziel sogenannte Tenbagger-Aktien zu finden, also Aktien, die sich verzehnfachen können.

High-Quality-Stocks USA

Unsere Interpretation der Anlagestragie von Warren Buffett

High-Quality-Stocks Europe

Unsere Interpretation der Anlagestragie von Warren Buffett

Dividenden-Aktien Europa

Blue Chip Dividenden-Aktien vesprechen attraktive Renditen bei einem Risiko, das unter dem Marktrisiko liegt.

High-Growth-Investing

In diesem Paper stellen wir Aktien vor, die nach dem Scoringsystem “High-Growth-Investing” mit mindestens 12 von 16 Punkten abschneiden.

The Acquirer's Multiple

Die Kennzahl "The Acquirer’s Multiple" ist von dem Gedanken getrieben Firmen zu finden, die günstig übernommen werden können.

Dividenden-Aristokraten Europa

In diesem aktien REPORT filtern wir aus den 500 größten europäischen Aktien die Titel heraus, die eine Dividendenkontinuität von mindestens 10 Jahren vorweisen können.

Dividenden-Aristokraten USA

Hier werden Unternehmen vorgestellt, die seit 25 Jahren keinen Dividendenausfall und keine Dividendensenkung verzeichnet haben, und in den letzten 10 Jahren ihre Umsätze um durchschnittlich 3 % pro Jahr gesteigert haben

Superperformance-Stocks USA

Es geht mit in diesem Screening darum, Aktien zu identifizieren, die ein "Leadership Profile" vorweisen und raketenartig durchstarten können. Dazu hat Mark Minervini die SEPA-Methode entwickelt.

Buffett's Alpha

Nach der gleichnamigen, wissenschaftlichen Publikation die die Gemeinsamkeiten der von Warren Buffett gekauften Aktien untersucht

Phil Town Rule #1

Die Strategie "Value-Investing nach Phil Town" zielt darauf ab, "wundervolle" Unternehmen zu finden - also Unternehmen, die Phil Town mindestens zehn Jahre halten würde - und das zu einem attraktiven Preis.

Dauerläufer-Aktien USA

Dauerläufer-Aktien sind Aktien die kontinuierlich und mit wenigen Rücksetzern steigen und mit einer vernünftigen Balance zwischen Rendite und Rücksetzern den Markt schlagen.

Dauerläufer-Aktien Europa

Dauerläufer-Aktien sind Aktien die kontinuierlich und mit wenigen Rücksetzern steigen und mit einer vernünftigen Balance zwischen Rendite und Rücksetzern den Markt schlagen.

Skyrocketing Stocks

Inspiriert von der Strategie von Daniel Zanger. Führende High-Beta-Stocks, die in der Hausse so richtig durchstarten.

Shortseller-Stocks

In dem Report "Shortseller-Stocks" sollen Aktien identifiziert werden, die für Short-Strategien geeignet sind. Wir verwenden dabei die Kriterien des Scoring-Systems Buffett's Alpha, quasi in umgekehrter Reihenfolge

Value-Aktien KGV

Value-Aktien sind Aktien mit nied­ri­gen KGVs, nied­ri­gen KUVs oder hohen Di­vi­den­den­ren­di­ten. Es gibt Un­si­cher­hei­ten darüber wie sich das Geschäft in den nächsten Jahren ent­wickeln wird, aber genau deshalb auch große Kurs­chancen.

100 besten Aktien weltweit

Der TraderFox Qualitäts-Check weißt jeder Aktie bis zu 15 Punkte zu. Dabei werden Kenn­zah­len ver­wen­det, die sich in der Fi­nanz­wis­sen­schaft durch­ge­setzt haben, um Quality von Junk zu un­ter­schei­den.

100 besten Dividendenaktien weltweit

Der TraderFox Dividenden-Check weist jeder Aktie bis zu 15 Punkte zu. Das Ziel: geeignete Aktien für ein Dividenden-Portfolio zu fin­den, mit dem ein passiver, stetiger und wachsender Zah­lungs­strom generiert werden kann.

Wachstums-Aktien

Der Wachs­tums-Check prüft die Attrak­ti­vi­tät von Wachs­tums-Aktien: Aktien die auf Sicht von 2 bis 3 Jah­ren sehr hohe Ge­win­ne ab­wer­fen kön­nen, bei de­nen An­le­ger aber mit größe­ren Kurs­schwan­kun­gen und Fehl­schlä­gen rech­nen müs­sen.

Umsatzraketen

Dieses Template ist unser Basis-Screening für unser Magazin Wachstumaktien

The Big Call

Dieses Screening-Template identifiziert Aktien, die gut für langfristige Call-Spekulationen geeignet sind

Fallen Angels

Der Research-Report Fallen Angels listet Qualitäts-Aktien mit mindestens 11 von 15 Punkten im TraderFox Qualitäts-Check auf, die mindestens 40 % von ihrem 52-Wochenhoch verloren haben.

Künstliche Intelligenz

Profiteure der Künstlichen Intelligenz Revolution, ausgewählt durch die Redaktion des aktien Magazins

Sichere Aktien

geringe monatliche Drawdowns im Vergleich zum Gesamtmarkt; kaum starke Ausreißer um ihre 5-Jahres-Regressionsgerade herum, eine niedrige Volatilität und eine Mindestrendite von 7 % pro Jahr

27 PDF-Research-Reports zum Download auf paper.traderfox.com