aktien Suche

Stellantis, DWS & Co.: 4 europäische Aktien mit Dividendenrenditen von bis zu 8,72 %

alle Artikel zur DWS Group GmbH & Co. KGaA Aktie Preisindikation: 37,840 € -0,16 % (23:21 Uhr)  Qualitäts­check
alle Artikel zur Porsche Automobil Holding SE Aktie Preisindikation: 48,810 € +1,65 % (23:21 Uhr)  Qualitäts­check
alle Artikel zur Engie S.A. Aktie Preisindikation: 14,834 € +0,54 % (23:21 Uhr)  Qualitäts­check
alle Artikel zur Stellantis N.V. Aktie Preisindikation: 24,545 € +1,34 % (23:21 Uhr)  Qualitäts­check
alle Artikel zur Engie S.A. (ADRs) Aktie Preisindikation: 16,075 $ +0,52 % (23:21 Uhr)  Qualitäts­check

Aufklärung über Eigenpositionen: Diese Aktien aus dem Artikel halten TraderFox-Redakteure aktuell

Liebe Leser,

Im Folgenden werden vier interessante Werte vorgestellt, die für ein Dividendenportfolio geeignet sein könnten.

Es gibt verschiedene Möglichkeiten, um mittels der TraderFox-Software Dividendenwerte zu identifizieren. Neben dem täglich aktualisierten Research-Report mit der Bezeichnung die "100 besten Dividendenaktien weltweit", sind unter https://paper.traderfox.com etwa auch die Reports "Dividenden-Aktien" aus Europa oder "Dividenden-Aristokraten" aus den USA abrufbar.

PDF zu den 100 besten Dividendenaktien weltweit: https://paper.traderfox.com/100-besten-dividendenaktien-weltweit

PDF zu den "Dividendenaktien aus Europa": https://paper.traderfox.com/dividenden-aktien-europa

Auch im Trading-Desk unter https://desk.traderfox.com/ kann man sich über das Pokal-Symbol in der Kopfzeile die "Top 100 Dividenden-Aktien" anzeigen lassen. Unter dem entsprechenden Reiter können Dividendentitel aus den USA, Deutschland oder Europa ausgewählt werden. Die Rangliste kann beliebig sortiert werden.

Um die Top-Dividendenaktien zu finden, berücksichtigen wir folgende Faktoren:

  • Zuletzt beschlossene Dividendenrendite
  • Zuletzt gezahlte Dividendenrendite
  • Volatilität so gering wie möglich
  • Finanzverbindlichkeitsquote so gering wie möglich
  • Die Aktie muss zu den 70 % der Aktien gehören, die auf 52-Wochensicht am stärksten sind. Das heißt "relative" schwache Aktien werden gemieden.
  • Die Dividende muss in den vergangenen 3 Jahren gewachsen sein. Aktien mit schrumpfender Dividende werden aussortiert.
  • Die zuletzt gezahlte Dividende muss bei über 3 % liegen

Beim Dividenden-Screening legen wir bewusst keinen Wert auf die Betrachtung langfristiger fundamentaler Historien, wie zum Beispiel dem Wachstum der Dividenden in den vergangenen 10 Jahren. Als Qualitätskriterien zur Gewährleistung einer vielversprechenden Perspektive für die Aktien setzen wir auf Volatilität und relative Stärke. Dividendenaktien mit einer schwachen Geschäftsperspektive entwickeln sich meist schlechter und tendieren zu hoher Volatilität. Über unsere technischen Qualitätsfaktoren filtern wir diese Aktien heraus.

Aussichtsreiche Dividendenaktien mit nur 2 Klicks im TraderFox Trading-Desk anzeigen lassen:

Stellantis überzeugt mit günstigem KGV und einer hohen Dividendenrendite von 6,58 %

Zu Stellantis gehören Marken wie Opel, Peugeot, Fiat, Jeep und Maserati. Es gibt gelegentliche Spekulationen unter Börsianern darüber, ob Stellantis möglicherweise plant, den Sportwagenhersteller separat an die Börse zu bringen. Bisher hat das Unternehmen diese Gerüchte jedoch zurückgewiesen. Im vergangenen 3. Quartal hat das Geschäft weiter an Fahrt aufgenommen, wobei der Nettoumsatz im Vergleich zum Vorjahr um 7 % auf 45,1 Mrd. USD gestiegen ist. Dieses Wachstum wurde durch eine konsequente Preisgestaltung und ein verbessertes Volumen gestützt, wobei Währungsschwankungen teilweise ausgeglichen wurden.

Insbesondere im Bereich der Elektrofahrzeuge konnte Stellantis einen deutlichen Zuwachs verzeichnen. Das Unternehmen beabsichtigt, diese Dynamik aufrechtzuerhalten, indem es eine branchenführende Rentabilität als auch Cashflows anstrebt. Gleichzeitig sollen die Herausforderungen der Branche sowie der anhaltende Trend zur Elektrifizierung und der technologische Wandel bewältigt werden. Das geplante Wachstum wird durch die Umsetzung der Dare Forward 2030-Strategie vorangetrieben, die unter anderem eine Verdopplung des Angebots an vollelektrischen Modellen bis Ende 2024 vorsieht.

Ein strategischer Vorteil liegt darin, dass Stellantis im hart umkämpften chinesischen Markt nur wenig Geschäft macht. Dies schützt das Unternehmen vor einem verlustreichen Wettbewerb im Bereich der E-Autos auf diesem Markt. Trotz des Kurszuwachses von über 50 % seit Jahresbeginn beträgt das Kurs-Gewinn-Verhältnis (KGV) laut Morningstar derzeit nur 3,33. Hinzu kommt, dass Stellantis seine Aktionäre mit attraktiven Ausschüttungen belohnt, wobei die Dividendenrendite bei über 6,58 % liegt.

DWS: Spekulationen über beträchtliche Sonderdividende – Dividendenrendite zuletzt bei 6,46 %

Die deutsche Fondsgesellschaft hatte zuletzt mit Herausforderungen zu kämpfen. Es wurde festgestellt, dass das Unternehmen einige Fonds fälschlicherweise als besonders nachhaltig eingestuft hatte, was den Vorwurf des "Greenwashings" nach sich zog. Kürzlich hat die US-Börsenaufsicht SEC das Unternehmen zu einer Strafe in Höhe von 25 Mio. USD verpflichtet. Im 3. Quartal konnte DWS das verwaltete Vermögen im Vergleich zum Vorquartal leicht von 859 Mrd. Euro auf 860 Mrd. Euro steigern. Der Betrag bildet die Grundlage für die Einnahmen, wobei das Prinzip gilt: je mehr Vermögen verwaltet wird, desto besser. Die bereinigten Erträge beliefen sich im 3. Quartal auf 666 Mio. Euro.

Aufgrund saisonaler Effekte, Honorare und gestiegener Marketingausgaben stiegen die bereinigten Kosten um 3 % auf 420 Mio. Euro. Künftig strebt das Unternehmen an, die Kosten weiter zu reduzieren. Fantasien gibt es auch hinsichtlich der Ausschüttungen. Die Dividendenrendite belief sich zuletzt (Stand: 2022) auf 6,46 %. Es wird spekuliert, dass es bei der Hauptversammlung 2024 zu einer beträchtlichen Sonderdividende kommen könnte.

Im Halbjahresbericht hat DWS Barreserven und Einlagen bei Kreditinstituten in Höhe von 1,7 Mrd. Euro ausgewiesen. Sollte dieses Bargeldpolster nicht für Unternehmensübernahmen verwendet werden, besteht die Möglichkeit, dass es in den Ausschüttungstopf fließt.

Engie steigert operatives Ergebnis – Dividendenrendite von 8,72 %

Engie konnte in jüngster Zeit nicht nur durch seine hohe Dividendenrendite, sondern auch durch solide Geschäftszahlen überzeugen. Das Ergebnis je Aktie vor Abschreibung, Steuern und Zinsen (exklusive Nuklear) verzeichnete in den ersten neun Monaten einen zweistelligen Anstieg auf 11,1 Mrd. USD. Das operative Ergebnis ohne den Kernenergiebereich belief sich auf etwa 8 Mrd. Euro, was einem beachtlichen Anstieg von rund 28 % im Vergleich zum Vorjahr entspricht. Insbesondere aufgrund der Abschaltung von Reaktoren in Belgien verringerte sich das Ergebnis aus dem Kernenergiebereich. Allerdings wurde bei zwei weiteren Reaktoren in Belgien die Laufzeit um weitere zehn Jahre verlängert.

Für die Franzosen gewinnen erneuerbare Energien zunehmend an Bedeutung. Bis Ende September befanden sich 7,6 Gigawatt erneuerbare Kapazitäten im Bau. Der Konzern zeigte sich mit den Ergebnissen zufrieden und hat die Prognose für das Gesamtjahr angehoben. Das operative Ergebnis (exklusive Nuklear) soll nun im Bereich von 9 bis 10 Mrd. Euro liegen. Anleger können von einer äußerst attraktiven Dividendenrendite von über 8,72 % profitieren, während die Forward-Dividendenrendite laut Morningstar bei 9,6 % liegt.

Porsche SE: Bernstein Research bewertet die Holding mit Market Perform – Dividendenrendite von 5 %

Die Porsche Automobil Holding verbuchte in den ersten neun Monaten des laufenden Geschäftsjahres ein Konzernergebnis nach Steuern von 3,8 Mrd. Euro. Die Prognose für das Gesamtjahr sieht ein Ergebnis in der unteren Hälfte des erwarteten Korridors vor. Das erreichte Ergebnis wurde maßgeblich durch die Beteiligung an der Volkswagen AG beeinflusst. Dr. Johannes Lattwein, Vorstand für Finanzen und IT, betonte, dass das Konzernergebnis und die positive Entwicklung der Nettoliquidität darauf hinweisen, dass die Finanzstrategie erfolgreich umgesetzt werden kann. Dies bildet die Grundlage für die konsequente Rückführung der Finanzschulden, eine stabile Dividendenausschüttung und das weitere Wachstum des Beteiligungsportfolios.

Seit Jahresbeginn hat das Wertpapier etwa 11 % an Wert verloren. Das US-Analysehaus Bernstein Research bewertete es weiterhin mit "Market Perform" und einem Kursziel von 51 Euro. Analyst Daniel Roeska betonte die robuste Verfassung der Bilanzen europäischer Autobauer. Zuvor hatte er darauf hingewiesen, dass die VW-Dachgesellschaft nun die Wahl habe, ob sie trotz höherer Verschuldung weiterhin Dividenden zahlen oder den Schuldenberg abtragen wolle. Seine Bewertung der Porsche Holding basierte auf einer Dividendenrendite von 5 % für das Jahr 2024.

Tipp: Mit dem Aktien-Screener https://rankings.traderfox.com kannst Du selbst Dividendenaktien finden und die Suchkriterien beliebig anpassen. Schau Dir die Software einfach einmal an und probiere Dich aus.

Ich wünsche euch ein schönes Wochenende. 

Bis zum nächsten Dividendenscreening,

Luca

Bildherkunft: Adobe Stock_625965484
Dieses Online-Coaching dreht sich um die CANSLIM-Strategie von William O’Neil. Wir besprechen heute die Strategie und führen sie dann in der Praxis durch, um auf Aktien aufmerksam zu werden, die aktuell die CANSLIM-Kriterien erfüllen. Den verwendeten Aktien-Screener findet ihr auf: https://rankings.traderfox.com Tipp: Das TraderFox Morningstar-Datenpaket, das Zugriff auf dem im Video verwendeten Aktien-Screener bietet, kostet günstige 19 € pro Monat!
Webinar am 21.02.2024 um 18:00 Uhr

Saisonalitäten und Zyklen: Das neue Softwaremodul von TraderFox im Aktien-Terminal

(Webinar findet über
GoToWebinar statt)
Basis-Funktionen für Trader: Realtimekurse, Charting, Nachrichten, Alertings und fundamentale Infos Systematisch Trading-Chancen identifizieren. 4 einfache Trading-Strateigen und wie man sie in einer Routine anwendet. Branchen- und Sektorentrends auswerten und die führenden Aktien identifizieren Die besten Aktien finden mit Screenern und Ranglistensystemen. Aktuelle Praxisbeispiele: Dividendenaktien, Dauerläuferaktien für Trendfolger und Wachstumsaktien. Schnelle Bewertungen von Aktien mit den TraderFox-Scoring-Modellen Eine regelbasierte Portfoliostrategie entwerfen, testen und dann in den Live-Handelüberführen Portfolios mit dem TraderFox Portfolio-Tool analysieren und geeignete Aktien finden.

Ebenfalls interessant

Tenbagger-Depot

Unser Börsendienst für Vervielfacher-Aktien

Hier informieren

10 Aktien mit den meisten Lesern

588 Leser
304 Leser
286 Leser
278 Leser
220 Leser
201 Leser
179 Leser
179 Leser
1134 Leser
1042 Leser
710 Leser
619 Leser
481 Leser
458 Leser
441 Leser
441 Leser
404 Leser
393400 Leser
375423 Leser
371527 Leser
323517 Leser
237930 Leser
221760 Leser
179060 Leser
173120 Leser
170954 Leser

Meistgelesene Artikel

Qualitätscheck zu deiner Aktie

Wie viele Punkte bekommt deine Aktie?

aktie.traderfox.com

aktien Magazin App

Neue Artikel aus favorisierten Kategorien per Push-Notification erhalten.

App Store Google Play
  • Die Börsenshow "Christina will wissen"
  • Auf-den-Punkt-gebracht-Video-Storys von Simon Betschinger

traderfox.com

Die Echtzeit-Börsensoftware
PAPER: Unser digitaler Kiosk!

PDF-Research-Reports: Die besten Aktien der Welt

Download unter paper.traderfox.com

27 tägliche PDF-Reports

Top-100-Wachstumsaktien USA

Die Auswahl der Wachstumswerte erfolgt regelbasiert nach der CANSLIM-Strategie von William O’Neil.

NEO-DARVAS

Die NEO-DARVAS-STRATEGIE ist ein Trendfolge-Ansatz, der auf die stärksten Aktien der Wall Street setzt

Gap-Ups USA

Auf der Suche nach neuen Pivotal-News-Points

Peter Lynch Selection

Peter Lynch hat als Ziel sogenannte Tenbagger-Aktien zu finden, also Aktien, die sich verzehnfachen können.

High-Quality-Stocks USA

Unsere Interpretation der Anlagestragie von Warren Buffett

High-Quality-Stocks Europe

Unsere Interpretation der Anlagestragie von Warren Buffett

Dividenden-Aktien Europa

Blue Chip Dividenden-Aktien vesprechen attraktive Renditen bei einem Risiko, das unter dem Marktrisiko liegt.

High-Growth-Investing

In diesem Paper stellen wir Aktien vor, die nach dem Scoringsystem “High-Growth-Investing” mit mindestens 12 von 16 Punkten abschneiden.

The Acquirer's Multiple

Die Kennzahl "The Acquirer’s Multiple" ist von dem Gedanken getrieben Firmen zu finden, die günstig übernommen werden können.

Dividenden-Aristokraten Europa

In diesem aktien REPORT filtern wir aus den 500 größten europäischen Aktien die Titel heraus, die eine Dividendenkontinuität von mindestens 10 Jahren vorweisen können.

Dividenden-Aristokraten USA

Hier werden Unternehmen vorgestellt, die seit 25 Jahren keinen Dividendenausfall und keine Dividendensenkung verzeichnet haben, und in den letzten 10 Jahren ihre Umsätze um durchschnittlich 3 % pro Jahr gesteigert haben

Superperformance-Stocks USA

Es geht mit in diesem Screening darum, Aktien zu identifizieren, die ein "Leadership Profile" vorweisen und raketenartig durchstarten können. Dazu hat Mark Minervini die SEPA-Methode entwickelt.

Buffett's Alpha

Nach der gleichnamigen, wissenschaftlichen Publikation die die Gemeinsamkeiten der von Warren Buffett gekauften Aktien untersucht

Phil Town Rule #1

Die Strategie "Value-Investing nach Phil Town" zielt darauf ab, "wundervolle" Unternehmen zu finden - also Unternehmen, die Phil Town mindestens zehn Jahre halten würde - und das zu einem attraktiven Preis.

Dauerläufer-Aktien USA

Dauerläufer-Aktien sind Aktien die kontinuierlich und mit wenigen Rücksetzern steigen und mit einer vernünftigen Balance zwischen Rendite und Rücksetzern den Markt schlagen.

Dauerläufer-Aktien Europa

Dauerläufer-Aktien sind Aktien die kontinuierlich und mit wenigen Rücksetzern steigen und mit einer vernünftigen Balance zwischen Rendite und Rücksetzern den Markt schlagen.

Skyrocketing Stocks

Inspiriert von der Strategie von Daniel Zanger. Führende High-Beta-Stocks, die in der Hausse so richtig durchstarten.

Shortseller-Stocks

In dem Report "Shortseller-Stocks" sollen Aktien identifiziert werden, die für Short-Strategien geeignet sind. Wir verwenden dabei die Kriterien des Scoring-Systems Buffett's Alpha, quasi in umgekehrter Reihenfolge

Value-Aktien KGV

Value-Aktien sind Aktien mit nied­ri­gen KGVs, nied­ri­gen KUVs oder hohen Di­vi­den­den­ren­di­ten. Es gibt Un­si­cher­hei­ten darüber wie sich das Geschäft in den nächsten Jahren ent­wickeln wird, aber genau deshalb auch große Kurs­chancen.

100 besten Aktien weltweit

Der TraderFox Qualitäts-Check weißt jeder Aktie bis zu 15 Punkte zu. Dabei werden Kenn­zah­len ver­wen­det, die sich in der Fi­nanz­wis­sen­schaft durch­ge­setzt haben, um Quality von Junk zu un­ter­schei­den.

100 besten Dividendenaktien weltweit

Der TraderFox Dividenden-Check weist jeder Aktie bis zu 15 Punkte zu. Das Ziel: geeignete Aktien für ein Dividenden-Portfolio zu fin­den, mit dem ein passiver, stetiger und wachsender Zah­lungs­strom generiert werden kann.

Wachstums-Aktien

Der Wachs­tums-Check prüft die Attrak­ti­vi­tät von Wachs­tums-Aktien: Aktien die auf Sicht von 2 bis 3 Jah­ren sehr hohe Ge­win­ne ab­wer­fen kön­nen, bei de­nen An­le­ger aber mit größe­ren Kurs­schwan­kun­gen und Fehl­schlä­gen rech­nen müs­sen.

Umsatzraketen

Dieses Template ist unser Basis-Screening für unser Magazin Wachstumaktien

The Big Call

Dieses Screening-Template identifiziert Aktien, die gut für langfristige Call-Spekulationen geeignet sind

Fallen Angels

Der Research-Report Fallen Angels listet Qualitäts-Aktien mit mindestens 11 von 15 Punkten im TraderFox Qualitäts-Check auf, die mindestens 40 % von ihrem 52-Wochenhoch verloren haben.

Künstliche Intelligenz

Profiteure der Künstlichen Intelligenz Revolution, ausgewählt durch die Redaktion des aktien Magazins

Sichere Aktien

geringe monatliche Drawdowns im Vergleich zum Gesamtmarkt; kaum starke Ausreißer um ihre 5-Jahres-Regressionsgerade herum, eine niedrige Volatilität und eine Mindestrendite von 7 % pro Jahr

27 PDF-Research-Reports zum Download auf paper.traderfox.com