aktien Suche

Intuitive, Netflix, Supermicro & Co. – Wer gehört zu den Quartalsgewinnern?

alle Artikel zur Netflix Inc. Aktie Preisindikation: 612,061 $ -0,25 % (19:12 Uhr)  Qualitäts­check
alle Artikel zur Intuitive Surgical Inc. Aktie Preisindikation: 371,365 $ -0,75 % (19:12 Uhr)  Qualitäts­check
alle Artikel zur Super Micro Computer Inc. Aktie Preisindikation: 950,376 $ -1,01 % (19:12 Uhr)  Qualitäts­check
alle Artikel zur Monarch Casino & Resort Inc. Aktie Preisindikation: 65,164 $ -6,33 % (19:12 Uhr)  Qualitäts­check

Aufklärung über Eigenpositionen: Diese Aktien aus dem Artikel halten TraderFox-Redakteure aktuell

Liebe Leser,

der Markt sucht weiter nach seiner Richtung. Während der deutsche Aktienmarkt diese Woche im Plus schließen könnte, sind die Zuwächse bei den US-Indizies am Freitagmorgen schon wieder dahingeschmolzen. Die starken Arbeitsmarktdaten machen eine kurzfristige Änderung der Zinspolitik unwahrscheinlich. Das Sentiment hat sich seit Anfang Oktober jedoch aufgehellt, sodass eine Bodenbildung immer wahrscheinlicher wird.

Um auf die künftigen Leader-Aktien des nächsten Bullenzyklus aufmerksam zu werden, eignet sich ein tägliches Screening nach starken Gaps mit hohem Handelsvolumen. So werdet ihr auf neue kursrelevante Nachrichten aufmerksam und könnt euch eine Watchlist mit den aktuell spannendsten Aktien am Markt aufbauen.

In diesem Artikel zeigen wir euch, wir ihr das Screening durchführen könnt. Anschließend stellen wir vier Aktien vor, die in den letzten Tagen mit Gaps und hohem Volume ihr Potential für weitere Kursanstiege demonstriert haben. Gerade in der nun anlaufenden Quartalssaison kann euch das nachfolgende Screening dabei helfen, die Quartalsgewinner von Anfang an im Blick zu behalten.

 

So führt ihr ein Gap-Volume-Screening durch

Um auf die spannendsten Stories am Markt aufmerksam zu werden, sollten Trader regelmäßig nach Pivotal-Points und Gap-Ups screenen. Diese Signale zeigen an, dass sich das Kursverhalten einer Aktie schlagartig ändert, beispielsweise weil die Erwartungen der Analysten bislang zu pessimistisch waren.

Um das Screening durchzuführen, müsst ihr euch auf screener.traderfox.com anmelden. Anschließend könnt ihr das Aktienuniversum festlegen und die Auswahl mit fundamentalen und technischen Kriterien eingrenzen. Unter Chartsignale könnt ihr dann das Signal "Gap Up" auswählen und den Betrachtungszeitraum sowie die minimale Gap-Größe bestimmen. Zusätzlich stellen wir ein, dass das Gap mit hohem Handelsvolumen entstehen soll.

Kriterien für ein Gap-Volume-Screening (Quelle: screener.traderfox.com)

Tipp: Gerade in der nun anlaufenden Quartalssaison kann euch das Screening nach High Volume Gaps dabei helfen, die Quartalsgewinner von Anfang an im Blick zu behalten. Um ein eigenes Echtzeit-Screening mit über 10.000 Aktien durchführen benötigst du das "Morningstar Datenpaket": https://traderfox.de/produkte/morningstar-datenpaket/

Netflix (ISIN: US64110L1061)

Netflix bietet seinen Kunden eine der größten Streaming-Plattformen und produziert hierfür eigene Serien und Filme. Das Unternehmen hat nach eigenen Angaben die höchste Marktdurchdringen im Streaming-Markt und lässt Größen wie Disney und Amazon noch immer hinter sich. In den letzten Quartalen flachte das Wachstum jedoch spürbar ab, sodass der Aktienkurs kräftig unter die Räder geriet.

Um das Wachstum wieder zu beschleunigen, soll die Streaming-Plattform von Netflix nun sukzessive um diverse Angebote erweitert werden. Nach der Übernahme von Night School Studio möchte Netflix im Gaming-Markt mitmischen. Mit Kurzvideos und einem werbefinanzierten, günstigeren Programm will Netflix zudem das Wachstum im Streaming-Geschäft ankurbeln. Das Basis-Abo mit Werbung wird Anfang November in zwölf Ländern gelauncht.

Netflix leidet nach Angaben des Managements aktuell besonders unter dem starken USD. Trotzdem kamen die Zahlen für das Q3 vom 18.10.2022 bei den Investoren besser an als erwartet. Der Gewinn lag je nach Schätzung rund 45% über den Erwartungen. Mit 3,10 USD je Aktie wurde ein leichter Rückgang ggü. dem Vorjahresgewinn von 3,19 USD verzeichnet. Der Umsatz lag mit 7,9 Mrd. USD (+6% ggü. Vorjahr) ebenfalls geringfügig über den Erwartungen sowie über dem Vorjahreswert.

Tages-Chart der Netflix Aktie (Quelle: TraderFox Trading-Desk)

Fazit: Die Aktie von Netflix wurde im letzten Jahr mit einer Korrektur von rund 80% regelrecht zermalmt. Inzwischen scheint ein Boden gefunden, allerdings notiert der Kurs noch immer unter der 200-Tage-Linie. Das Handelsvolumen nach den letzten beiden Quartalsberichten zeigt, dass langsam das Kaufinteresse zurückkommt. Wenn die Aktie die 200-Tage-Linie mit hohem Volumen nehmen kann, könnten Anleger auf ein Comeback der Aktie spekulieren.

Monarch Casino & Resort (ISIN: US6090271072)

Monarch Casino & Resort ist ein Besitzer und Betreiber von Casinos und Hotels. An den beiden Standorten in Nevada und Colorado können Gäste sich dem Glücksspiel hingeben, Spa & Wellness genießen, Outlet Shopping betreiben oder in einem der Cafes die Zeit vertreiben.

Das Unternehmen gehörte zu einem der großen Verlierer durch die Lockdowns während Covid-19. Die Umsätze und Gewinne gingen im Jahr 2021 deutlich zurück. Trotzdem schaffte es das Unternehmen, keine Verluste zu schreiben und im Krisenjahr eine Nettogewinnmarge von über 12% zu erwirtschaften. In den letzten 3 Jahren stiegen die Umsätze um durchschnittlich 18% und der Gewinn je Aktie konnte um 25% pro Jahr gesteigert werden.

Nach den Zahlen für das Q3 ging die Aktie am 20.10.2022 nach einem Rekordgewinn und starken Wachstumswerten mit einem kräftigen Gap-Up in den Handel. Der Umsatz wurde auf 133,7 Mio. USD (+20% ggü. Vorjahr) und der Gewinn je Aktie auf 1,41 USD (+24% ggü. Vorjahr) erhöht.

Tages-Chart der Monarch Casino & Resort Aktie (Quelle: TraderFox Trading-Desk)

Fazit: Nach dem Hoch im April 2022 korrigierte die Aktie um zwischenzeitlich über 40%. Mit der Bildung eines Doppelten Bodens und dem Gap-Up nach den Q3-Zahlen könnte nun die Bodenbildung abgeschlossen sein. Vor einem Einstieg sollte die Bildung einer Base abgewartet werden.

Intuitive Surgical (ISIN: US46120E6023)

Intuitive Surgical ist ein Pionier in der minimalinvasiven Chirurgie, die mithilfe von Robotern unterstützt und ausgeführt wird. Das Unternehmen entwickelt und produziert das sogenannte da Vinci Chirurgie-System, mit dem Operationen einfacher durchgeführt werden sollen.

Obwohl die weltweite Anzahl der OPs mit dem da Vinci System von Intuitive zunimmt, konnte das Unternehmen zuletzt weniger der Chirurgie-Systeme verkaufen. Im September 2022 erhielt das Unternehmen jedoch die Zulassung des japanischen Ministeriums für Gesundheit, Arbeit und Soziales. Das Robotik-affine Japan könnte für neue Impulse und einen erhöhten Absatz des Vinci SP Chirurgie-Systems sorgen.

In den letzten 3 Jahren schaffte es Intuitive, seine Umsätze um durchschnittlich 15% und seine Gewinne je Aktie um 13% pro Jahr zu steigern. Der Covid-bedingte Rücksetzer im Jahr 2020 wurde mit einem Rekordumsatz im Jahr 2021 wettgemacht. Die Zahlen des Q3 vom 18.10.22 lagen leicht über den Erwartungen. Der Umsatz wurde auf 1,6 Mrd. USD (+11% ggü. Vorjahr) gesteigert. Der GAAP Gewinn je Aktie lag mit 0,90 USD unter dem Vorjahresergebnis von 1,04 USD.

Tages-Chart der Intuitive Surgical Aktie (Quelle: TraderFox Trading-Desk)

Fazit: Die Aktie von Intuitive Surgical befindet sich in einem übergeordneten Abwärtstrend. Mit der Bildung einer W-Formation und dem volumenstarken Gap-Up nach den Q3-Zahlen könnte nun eine Bodenbildung folgen. Bevor der Widerstand bei 245 USD auf Höhe des letzten Hochs nicht überschritten wird, sollten sich Anleger jedoch mit einem Einstieg gedulden.

Super Micro Computer (ISIN: US86800U1043)

Super Micro Computer ist ein Anbieter von Server- und Speichertechnologien und bietet Lösungen im Bereich KI, Enterprise, Cloud und Edge an. Die Produktpalette reicht von IT-Gesamtlösungen über eigene Software und Dienstleistungen bis hin zu hochvolumigen Motherboard-, Stromversorgungs- und Gehäuseprodukten. Super Micro Computer besitzt eigene Niederlassungen in den USA, Niederlanden und Taiwan, wo die Entwicklung und Produktion stattfinden.

Die Wachstumsdynamik zieht seit einigen Quartalen deutlich an. Die Rentabilität konnte seit 2018 jedes Jahr gesteigert werden. Im letzten Jahr konnte das Unternehmen seine Umsätze um 46% steigern. Der Gewinn je Aktie wurde mit einem Anstieg von 155% mehr als verdoppelt.

Diese Woche gab Super Micro Computer ein Update für die Zahlen zum Q1, die am 17.11.2022 präsentiert werden sollen. Die Umsatzerwartungen wurden um rund 15% angehoben. Die Prognose für den Gewinn je Aktie stieg sogar um bis zu 50%. Bereits in den letzten Quartalen wurden die ohnehin schon starken Wachstumsprognosen wiederholt nach oben korrigiert, was sich auch auf den Aktienkurs positiv auswirkte.

Tages-Chart der Super Micro Computer Aktie (Quelle: TraderFox Trading-Desk)

Fazit: Super Micro Computer ist eine Tech-Company, die sich vom Bärenmarkt gänzlich unbeeindruckt zeigt und Quartal für Quartal die hohen Erwartungen weiter übertrifft. Nach dem Gap-Up von mehr als 10% infolge der Prognoseanhebung ist schwierig zu sagen, wie viel Überraschungspotential die Q3-Zahlen noch haben. Ein Einstieg kann jedoch in Betracht gezogen werden, wenn der Pivotal-News-Point verteidigt wird und sich in den kommenden Tagen eine Base mit enger Preisrange bildet. Direkt vor den Zahlen am 17.11.2022 sollten Trader allerdings kein hohes Risiko eingehen.

Ich wünsche euch für euer Handeln an den Kapitalmärkten viel Erfolg!

Verwendete Tools:

 

Kommentare zu diesem Artikel

Kunden unserer Börsenmagazine können Artikel kommentieren, Rückfragen an die Autoren stellen und mit anderen Börsianern darüber diskutieren!
Bereits Kunde?
Dieses Online-Coaching dreht sich um die CANSLIM-Strategie von William O’Neil. Wir besprechen heute die Strategie und führen sie dann in der Praxis durch, um auf Aktien aufmerksam zu werden, die aktuell die CANSLIM-Kriterien erfüllen. Den verwendeten Aktien-Screener findet ihr auf: https://rankings.traderfox.com Tipp: Das TraderFox Morningstar-Datenpaket, das Zugriff auf dem im Video verwendeten Aktien-Screener bietet, kostet günstige 19 € pro Monat!
Webinar am 24.04.2024 um 17:00 Uhr

Berichtsaison auf Hochtouren – So identifiziert man neue Pivotal-News-Points!

(Webinar findet über
GoToWebinar statt)
Die Berichtsaison läuft nun wieder auf Hochtouren. Quartalsberichte machen regelmäßig auf neue Gewinner aufmerksam, die mit einer Wachstumsbeschleunigung überzeugen können. Dabei entstehen sogenannte Pivotal-News-Points bzw. Kaufpunkte, an denen sich Trader gut orientieren können. Einzelwerte, welche die Analystenerwartungen übertreffen können, entwickeln oft ein Eigenleben und koppeln sich vom Gesamtmarkt ab. Dies markiert in vielen Fällen den Startpunkt einer neuen Kursrallye. In diesem Webinar stellt Andreas Zehetner Screening-Möglichkeiten vor, um diese Schlüsselpunkte zu identifizieren und aktuell spannende Bullenaktien am US-Markt ausfindig zu machen.

Ebenfalls interessant

Tenbagger-Depot

Unser Börsendienst für Vervielfacher-Aktien

Hier informieren

Über den Autor

10 Aktien mit den meisten Lesern

1719 Leser
1654 Leser
1581 Leser
1549 Leser
1324 Leser
1212 Leser
998 Leser
995 Leser
991 Leser
962 Leser
404385 Leser
383913 Leser
379490 Leser
248342 Leser
233975 Leser
183969 Leser
173929 Leser

Meistgelesene Artikel

Qualitätscheck zu deiner Aktie

Wie viele Punkte bekommt deine Aktie?

aktie.traderfox.com

aktien Magazin App

Neue Artikel aus favorisierten Kategorien per Push-Notification erhalten.

App Store Google Play
  • Die Börsenshow "Christina will wissen"
  • Auf-den-Punkt-gebracht-Video-Storys von Simon Betschinger

traderfox.com

Die Echtzeit-Börsensoftware
PAPER: Unser digitaler Kiosk!

PDF-Research-Reports: Die besten Aktien der Welt

Download unter paper.traderfox.com

27 tägliche PDF-Reports

Top-100-Wachstumsaktien USA

Die Auswahl der Wachstumswerte erfolgt regelbasiert nach der CANSLIM-Strategie von William O’Neil.

NEO-DARVAS

Die NEO-DARVAS-STRATEGIE ist ein Trendfolge-Ansatz, der auf die stärksten Aktien der Wall Street setzt

Gap-Ups USA

Auf der Suche nach neuen Pivotal-News-Points

Peter Lynch Selection

Peter Lynch hat als Ziel sogenannte Tenbagger-Aktien zu finden, also Aktien, die sich verzehnfachen können.

High-Quality-Stocks USA

Unsere Interpretation der Anlagestragie von Warren Buffett

High-Quality-Stocks Europe

Unsere Interpretation der Anlagestragie von Warren Buffett

Dividenden-Aktien Europa

Blue Chip Dividenden-Aktien vesprechen attraktive Renditen bei einem Risiko, das unter dem Marktrisiko liegt.

High-Growth-Investing

In diesem Paper stellen wir Aktien vor, die nach dem Scoringsystem “High-Growth-Investing” mit mindestens 12 von 16 Punkten abschneiden.

The Acquirer's Multiple

Die Kennzahl "The Acquirer’s Multiple" ist von dem Gedanken getrieben Firmen zu finden, die günstig übernommen werden können.

Dividenden-Aristokraten Europa

In diesem aktien REPORT filtern wir aus den 500 größten europäischen Aktien die Titel heraus, die eine Dividendenkontinuität von mindestens 10 Jahren vorweisen können.

Dividenden-Aristokraten USA

Hier werden Unternehmen vorgestellt, die seit 25 Jahren keinen Dividendenausfall und keine Dividendensenkung verzeichnet haben, und in den letzten 10 Jahren ihre Umsätze um durchschnittlich 3 % pro Jahr gesteigert haben

Superperformance-Stocks USA

Es geht mit in diesem Screening darum, Aktien zu identifizieren, die ein "Leadership Profile" vorweisen und raketenartig durchstarten können. Dazu hat Mark Minervini die SEPA-Methode entwickelt.

Buffett's Alpha

Nach der gleichnamigen, wissenschaftlichen Publikation die die Gemeinsamkeiten der von Warren Buffett gekauften Aktien untersucht

Phil Town Rule #1

Die Strategie "Value-Investing nach Phil Town" zielt darauf ab, "wundervolle" Unternehmen zu finden - also Unternehmen, die Phil Town mindestens zehn Jahre halten würde - und das zu einem attraktiven Preis.

Dauerläufer-Aktien USA

Dauerläufer-Aktien sind Aktien die kontinuierlich und mit wenigen Rücksetzern steigen und mit einer vernünftigen Balance zwischen Rendite und Rücksetzern den Markt schlagen.

Dauerläufer-Aktien Europa

Dauerläufer-Aktien sind Aktien die kontinuierlich und mit wenigen Rücksetzern steigen und mit einer vernünftigen Balance zwischen Rendite und Rücksetzern den Markt schlagen.

Skyrocketing Stocks

Inspiriert von der Strategie von Daniel Zanger. Führende High-Beta-Stocks, die in der Hausse so richtig durchstarten.

Shortseller-Stocks

In dem Report "Shortseller-Stocks" sollen Aktien identifiziert werden, die für Short-Strategien geeignet sind. Wir verwenden dabei die Kriterien des Scoring-Systems Buffett's Alpha, quasi in umgekehrter Reihenfolge

Value-Aktien KGV

Value-Aktien sind Aktien mit nied­ri­gen KGVs, nied­ri­gen KUVs oder hohen Di­vi­den­den­ren­di­ten. Es gibt Un­si­cher­hei­ten darüber wie sich das Geschäft in den nächsten Jahren ent­wickeln wird, aber genau deshalb auch große Kurs­chancen.

100 besten Aktien weltweit

Der TraderFox Qualitäts-Check weißt jeder Aktie bis zu 15 Punkte zu. Dabei werden Kenn­zah­len ver­wen­det, die sich in der Fi­nanz­wis­sen­schaft durch­ge­setzt haben, um Quality von Junk zu un­ter­schei­den.

100 besten Dividendenaktien weltweit

Der TraderFox Dividenden-Check weist jeder Aktie bis zu 15 Punkte zu. Das Ziel: geeignete Aktien für ein Dividenden-Portfolio zu fin­den, mit dem ein passiver, stetiger und wachsender Zah­lungs­strom generiert werden kann.

Wachstums-Aktien

Der Wachs­tums-Check prüft die Attrak­ti­vi­tät von Wachs­tums-Aktien: Aktien die auf Sicht von 2 bis 3 Jah­ren sehr hohe Ge­win­ne ab­wer­fen kön­nen, bei de­nen An­le­ger aber mit größe­ren Kurs­schwan­kun­gen und Fehl­schlä­gen rech­nen müs­sen.

Umsatzraketen

Dieses Template ist unser Basis-Screening für unser Magazin Wachstumaktien

The Big Call

Dieses Screening-Template identifiziert Aktien, die gut für langfristige Call-Spekulationen geeignet sind

Fallen Angels

Der Research-Report Fallen Angels listet Qualitäts-Aktien mit mindestens 11 von 15 Punkten im TraderFox Qualitäts-Check auf, die mindestens 40 % von ihrem 52-Wochenhoch verloren haben.

Künstliche Intelligenz

Profiteure der Künstlichen Intelligenz Revolution, ausgewählt durch die Redaktion des aktien Magazins

Sichere Aktien

geringe monatliche Drawdowns im Vergleich zum Gesamtmarkt; kaum starke Ausreißer um ihre 5-Jahres-Regressionsgerade herum, eine niedrige Volatilität und eine Mindestrendite von 7 % pro Jahr

27 PDF-Research-Reports zum Download auf paper.traderfox.com