aktien Suche

Megatrend Künstliche Intelligenz: Das sind die Aktien-Kandidaten für das neue Vontobel Artificial Intelligence Index-Zertifikat

alle Artikel zur Apple Inc. Aktie Preisindikation: 223,637 $ -0,14 % (10:11 Uhr)  Qualitäts­check
alle Artikel zur Microsoft Corp. Aktie Preisindikation: 441,251 $ -0,38 % (10:11 Uhr)  Qualitäts­check
alle Artikel zur Black Knight Inc. Aktie Preisindikation: 75,760 $ 0,00 % (10:11 Uhr)  Qualitäts­check
alle Artikel zur Open Text Corp. Aktie Preisindikation: 31,120 $ -0,48 % (10:11 Uhr)  Qualitäts­check

Aufklärung über Eigenpositionen: Diese Aktien aus dem Artikel halten TraderFox-Redakteure aktuell

Es fließt derzeit wieder viel Kapital in Technologie-Aktien. Hauptsächlich verantwortlich ist dafür der Megatrend Künstliche Intelligenz. Doch diese disruptive Technologie wird auf Unternehmensebene neben Gewinnern auch Verlierer nach sich ziehen. Aus Anlegersicht kommt es daher darauf an, auf die richtigen Titel zu setzen. TraderFox berichtet, mit welchen Aktien die Bank Vontobel bei einem neuen Artificial Intelligence Index-Zertifikat in den Kampf um Performance ziehen will.

Der Technologiesektor erlebte in der Vorwoche nach Angaben der Bank of America mit 8,5 Mrd. USD den größten wöchentlichen Kapitalzufluss in der Geschichte. Angelockt werden viele Anleger hier von den großen Wachstumschancen, die man sich vom Megatrendthema Künstliche Intelligenz (KI) verspricht.

Seit dem Start von ChatGPT Ende letzten Jahres ist KI eines der heißesten Themen, nicht nur in der Wissenschaft und in der Gesellschaft insgesamt, sondern auch in der Wirtschaft und an den Aktienmärkten. Eine der langjährigen Überzeugungen von Julius Bär dazu lautet, dass sich KI zu einer universell einsetzbaren Technologie entwickeln wird, die in vielen Sektoren und Branchen Anwendung findet. Die diesjährigen Entwicklungen untermauert diese Einschätzung, so die Schweizer Privatbank.

Allerdings weist man gleichzeitig auch darauf hin, dass die jüngsten Entwicklungen ebenfalls deutlich zeigen, dass KI für einige Unternehmen eine Chance, für andere eine Bedrohung sein wird. Die Spitzenreiter im KI-Wettlauf im Softwarebereich werden bestehende Produkte mit KI-Funktionen ausstatten und auch neue Produkte entwickeln. Die Halbleiterindustrie (und die Halbleiter-Wertschöpfungskette im weiteren Sinne), die Cloud-Infrastruktur und andere Hardwarehersteller sind demnach ebenfalls gut positioniert, um einen erheblichen Teil des durch KI-Lösungen geschaffenen Wertes abzuschöpfen. Auf der anderen Seite werden die Nachzügler des Rennens sehen, wie ihre Geschäftsmodelle unter Druck geraten und durch neue KI-gestützte Technologien ersetzt werden, so das Urteil.

Der Aktienmarkt unterscheidet zwischen KI-Führern und Nachzüglern

Quellen: Bloomberg Finance L.P., Julius Baer.

Viel Geld fließt natürlich auch in die Technologie selbst bzw. in die Unternehmen im Bereich der KI. Laut IDC, einem Marktforschungs- und Beratungsunternehmen, werden die weltweiten Ausgaben für KI in diesem Jahr voraussichtlich 154 Mrd. USD erreichen – gegenüber 24 Mrd. USD im Jahr 2018. 

Weltweite Ausgaben für KI-Technologie (in Mrd. USD)

Quellen: IDC, Vontobel

Drei Cluster von Unternehmen , die im Bereich der Künstlichen Intelligenz tätig sind

Vor diesem Hintergrund kommt es für Anleger darauf an, mit ihren Investments auf die richtigen Pferde zu setzen. Der Aufgabe, die richtige Titelselektion zu treffen, müssen sich auch die Anbieter von Zertifikaten stellen, die mit den von ihnen angebotenen Anlagevehikel das Thema KI spielen wollen.

Die Bank Vontobel ist diesbezüglich gerade dabei, neue Produkte zu lancieren. Als Basis dient dazu der sogenannte Vontobel Artificial Intelligence Opportunities Index, auf den es neben einer CHF und USD-Version auch eine Tranche in EUR geben soll (ISIN: CH1262671642, Emissionspreis 100,00 Euro (inkl. 1,50 Euro Ausgabeaufschlag), Referenzwährung: USD, Zeichnungsschluss: 16.06.23).

Der Index wird, wie es der Name bereits aussagt, aus Unternehmen bestehen, die stark mit künstlicher Intelligenz verbunden sind. Der allgemeine Auswahlprozess bei der Suche nach den Indexmitgliedern läuft dabei in drei Schritten ab.

Thematische Auswahl: In einem ersten quantitativen Schritt werden verschiedene Datenanbieter genutzt, um Unternehmen zu finden, deren Erfolg maßgeblich von KI abhängt. Das ermöglicht das Screening von über 7000 Unternehmen. Nach dem quantitativen Screening vergewissern sich die Analysten, dass die vorausgewählten Unternehmen als Wegbereiter, Disruptoren oder mit KI-gestützten Kerngeschäften eine enge Verbindung zu KI haben.

Fundamentale Auswahl: Unternehmen mit genügendem Exposure im Bereich der künstlichen Intelligenz werden in Bezug auf ihre finanzielle Qualität bewertet. Zuerst werden die Unternehmen in Large Caps und Mid / Small Caps unterteilt. Dann werden die unteren 20 % der Unternehmen basierend auf der Zinsdeckung und der Nettogewinnspanne ausgeschlossen.

Portfolioaufbau: Nach der fundamentalen Auswahl werden 10 – 20 Large-Cap und 20 – 30 Mid und Small-Cap-Unternehmen nach ihrer Marktkapitalisierung ausgesucht. Die Large-Cap- und Small/MidCap-Portfolios machen jeweils 50 Prozent des finalen Portfolios aus.

Darüber hinaus hat Vontobel drei Cluster von Unternehmen identifiziert, die in unterschiedlicher Weise im Bereich der KI tätig sind.

Erstens: «Core Enablers» bieten die KI-Infrastruktur oder Dienstleistungen in irgendeiner Form an. Als einer der Eigentümer von OpenAI bzw. ChatGPT gehört dazu beispielsweise Microsoft. Ein weiteres Beispiel ist Nvidia, da Upgrades aktueller Technologien stärkere und fortschrittlichere Halbleiter mit höherer Verarbeitungsleistung erfordern.

Zweitens sind «Disruptors» die Gruppe von Unternehmen, die KI einsetzen, um konventionelle Geschäftsmodelle zu stören. Amazon setzt zum Beispiel KI für gezielte Werbung ein und disruptiert» mit seiner Online-Plattform den konventionellen Einzelhandel. Oder der Autohersteller Tesla, der die Technologie für das autonome Fahren sowie ein effizientes Energiemanagement nutzt.

Drittens gibt es bereits eine stark wachsende Zahl von Unternehmen mit einem «Core Business Leveraging AI» – also solche, welche ihr Kerngeschäft mit dem Einsatz von KI optimieren. Dazu gehören Unternehmen wie der Arzneimittelhersteller Moderna in der Entwicklung von Medikamenten. Oder auch die Buchungsplattform Airbnb, die KI für personalisierte Suchen und ein dynamisches Pricing nutzt.

Die nachfolgende Tabelle zeigt jene Unternehmen, die derzeit für eine Indexaufnahme infrage kommen, wobei zu beachten ist, dass sich die Titelauswahl als auch die Gewichtungen bis zum Start noch ändern kann.

Übersicht zum Beispielportfolio, mit dem das Zertifikat auf den Vontobel Artificial Intelligence Opportunities Index an den Start gehen könnte
Potenzielle Large Cap-Indexmitglieder

Potenzielle Mid- und Small-Cap-Indexmitglieder

Quelle: Vontobel., Hinweis: Gewichtungen oder individuelle Positionen können sich bis zur effektiven Lancierung noch ändern.

Quelle: Qualitäts-Check TraderFox

 

Quelle: Qualitäts-Check TraderFox

 

Quelle: Qualitäts-Check TraderFox

 

Quelle: Qualitäts-Check TraderFox

Bildherkunft: AdobeStock_564241356

Kommentare zu diesem Artikel

Kunden unserer Börsenmagazine können Artikel kommentieren, Rückfragen an die Autoren stellen und mit anderen Börsianern darüber diskutieren!
Bereits Kunde?
Dieses Online-Coaching dreht sich um die CANSLIM-Strategie von William O’Neil. Wir besprechen heute die Strategie und führen sie dann in der Praxis durch, um auf Aktien aufmerksam zu werden, die aktuell die CANSLIM-Kriterien erfüllen. Den verwendeten Aktien-Screener findet ihr auf: https://rankings.traderfox.com Tipp: Das TraderFox Morningstar-Datenpaket, das Zugriff auf dem im Video verwendeten Aktien-Screener bietet, kostet günstige 19 € pro Monat!
Webinar am 31.07.2024 um 17:00 Uhr

Basis-Funktionen für die tägliche Screening-Routine!

(Webinar findet über
GoToWebinar statt)
Aufgrund der zahlreichen Anfragen zu wichtigen Basics werden in diesem Webinar die wichtigsten Basis-Funktionen im Trading-Desk vorgestellt. Dies soll den Einstieg in die mittlerweile große Welt der TraderFox-Softwarelösungen erleichtern. Vorgestellt werden dabei grundlegende Werkzeuge, die dabei helfen, die tägliche Screening-Routine zu optimieren. Auf Tools wie Infobox, Trade-Radar, Radarbox-Signale, Trader Wingman, Momentum Breakout Matrix wird dabei näher eingegangen. Gemeinsam werden Desktops erstellt und gespeichert, mit denen die Suche nach aktuell spannenden Trading-Kandidaten beschleunigt werden kann.

Ebenfalls interessant

Tenbagger-Depot

Unser Börsendienst für Vervielfacher-Aktien

Hier informieren

Über den Autor

10 Aktien mit den meisten Lesern

666 Leser
645 Leser
626 Leser
625 Leser
625 Leser
574 Leser
460 Leser
404 Leser
173 Leser
966 Leser
722 Leser
652 Leser
627 Leser
626 Leser
626 Leser
593 Leser
476 Leser
464 Leser
424994 Leser
398979 Leser
395741 Leser
339069 Leser
258854 Leser
258160 Leser
196236 Leser
180484 Leser
178288 Leser

Meistgelesene Artikel

Qualitätscheck zu deiner Aktie

Wie viele Punkte bekommt deine Aktie?

aktie.traderfox.com

aktien Magazin App

Neue Artikel aus favorisierten Kategorien per Push-Notification erhalten.

App Store Google Play
  • Die Börsenshow "Christina will wissen"
  • Auf-den-Punkt-gebracht-Video-Storys von Simon Betschinger

traderfox.com

Die Echtzeit-Börsensoftware
PAPER: Unser digitaler Kiosk!

PDF-Research-Reports: Die besten Aktien der Welt

Download unter paper.traderfox.com

27 tägliche PDF-Reports

Top-100-Wachstumsaktien USA

Die Auswahl der Wachstumswerte erfolgt regelbasiert nach der CANSLIM-Strategie von William O’Neil.

NEO-DARVAS

Die NEO-DARVAS-STRATEGIE ist ein Trendfolge-Ansatz, der auf die stärksten Aktien der Wall Street setzt

Gap-Ups USA

Auf der Suche nach neuen Pivotal-News-Points

Peter Lynch Selection

Peter Lynch hat als Ziel sogenannte Tenbagger-Aktien zu finden, also Aktien, die sich verzehnfachen können.

High-Quality-Stocks USA

Unsere Interpretation der Anlagestragie von Warren Buffett

High-Quality-Stocks Europe

Unsere Interpretation der Anlagestragie von Warren Buffett

Dividenden-Aktien Europa

Blue Chip Dividenden-Aktien vesprechen attraktive Renditen bei einem Risiko, das unter dem Marktrisiko liegt.

High-Growth-Investing

In diesem Paper stellen wir Aktien vor, die nach dem Scoringsystem “High-Growth-Investing” mit mindestens 12 von 16 Punkten abschneiden.

The Acquirer's Multiple

Die Kennzahl "The Acquirer’s Multiple" ist von dem Gedanken getrieben Firmen zu finden, die günstig übernommen werden können.

Dividenden-Aristokraten Europa

In diesem aktien REPORT filtern wir aus den 500 größten europäischen Aktien die Titel heraus, die eine Dividendenkontinuität von mindestens 10 Jahren vorweisen können.

Dividenden-Aristokraten USA

Hier werden Unternehmen vorgestellt, die seit 25 Jahren keinen Dividendenausfall und keine Dividendensenkung verzeichnet haben, und in den letzten 10 Jahren ihre Umsätze um durchschnittlich 3 % pro Jahr gesteigert haben

Superperformance-Stocks USA

Es geht mit in diesem Screening darum, Aktien zu identifizieren, die ein "Leadership Profile" vorweisen und raketenartig durchstarten können. Dazu hat Mark Minervini die SEPA-Methode entwickelt.

Buffett's Alpha

Nach der gleichnamigen, wissenschaftlichen Publikation die die Gemeinsamkeiten der von Warren Buffett gekauften Aktien untersucht

Phil Town Rule #1

Die Strategie "Value-Investing nach Phil Town" zielt darauf ab, "wundervolle" Unternehmen zu finden - also Unternehmen, die Phil Town mindestens zehn Jahre halten würde - und das zu einem attraktiven Preis.

Dauerläufer-Aktien USA

Dauerläufer-Aktien sind Aktien die kontinuierlich und mit wenigen Rücksetzern steigen und mit einer vernünftigen Balance zwischen Rendite und Rücksetzern den Markt schlagen.

Dauerläufer-Aktien Europa

Dauerläufer-Aktien sind Aktien die kontinuierlich und mit wenigen Rücksetzern steigen und mit einer vernünftigen Balance zwischen Rendite und Rücksetzern den Markt schlagen.

Skyrocketing Stocks

Inspiriert von der Strategie von Daniel Zanger. Führende High-Beta-Stocks, die in der Hausse so richtig durchstarten.

Shortseller-Stocks

In dem Report "Shortseller-Stocks" sollen Aktien identifiziert werden, die für Short-Strategien geeignet sind. Wir verwenden dabei die Kriterien des Scoring-Systems Buffett's Alpha, quasi in umgekehrter Reihenfolge

Value-Aktien KGV

Value-Aktien sind Aktien mit nied­ri­gen KGVs, nied­ri­gen KUVs oder hohen Di­vi­den­den­ren­di­ten. Es gibt Un­si­cher­hei­ten darüber wie sich das Geschäft in den nächsten Jahren ent­wickeln wird, aber genau deshalb auch große Kurs­chancen.

100 besten Aktien weltweit

Der TraderFox Qualitäts-Check weißt jeder Aktie bis zu 15 Punkte zu. Dabei werden Kenn­zah­len ver­wen­det, die sich in der Fi­nanz­wis­sen­schaft durch­ge­setzt haben, um Quality von Junk zu un­ter­schei­den.

100 besten Dividendenaktien weltweit

Der TraderFox Dividenden-Check weist jeder Aktie bis zu 15 Punkte zu. Das Ziel: geeignete Aktien für ein Dividenden-Portfolio zu fin­den, mit dem ein passiver, stetiger und wachsender Zah­lungs­strom generiert werden kann.

Wachstums-Aktien

Der Wachs­tums-Check prüft die Attrak­ti­vi­tät von Wachs­tums-Aktien: Aktien die auf Sicht von 2 bis 3 Jah­ren sehr hohe Ge­win­ne ab­wer­fen kön­nen, bei de­nen An­le­ger aber mit größe­ren Kurs­schwan­kun­gen und Fehl­schlä­gen rech­nen müs­sen.

Umsatzraketen

Dieses Template ist unser Basis-Screening für unser Magazin Wachstumaktien

The Big Call

Dieses Screening-Template identifiziert Aktien, die gut für langfristige Call-Spekulationen geeignet sind

Fallen Angels

Der Research-Report Fallen Angels listet Qualitäts-Aktien mit mindestens 11 von 15 Punkten im TraderFox Qualitäts-Check auf, die mindestens 40 % von ihrem 52-Wochenhoch verloren haben.

Künstliche Intelligenz

Profiteure der Künstlichen Intelligenz Revolution, ausgewählt durch die Redaktion des aktien Magazins

Sichere Aktien

geringe monatliche Drawdowns im Vergleich zum Gesamtmarkt; kaum starke Ausreißer um ihre 5-Jahres-Regressionsgerade herum, eine niedrige Volatilität und eine Mindestrendite von 7 % pro Jahr

27 PDF-Research-Reports zum Download auf paper.traderfox.com